Foto: Shutterstock.com

Augenringe bekämpfen? - So geht's effektiv

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Die Gründe variieren, doch wodurch auch immer: Augenringe will niemand haben.

Dunkle Ringe unter den Augen ist ein Problem, mit welchem viele Menschen zu kämpfen haben. Der Grund kann Schlafmangel sein, oder eine genetische Veranlagung. Hier erfährst du, wie du Augenringe effektiv bekämpfen kannst.

  • Um Augenringe erst gar nicht entstehen zu lassen, solltest du einige Sachen beachten. Geh schlafen, sobald dir dein Körper signalisiert.
  • Augenringe können von einem Eisenmangel stammen. Geh am besten zum Arzt und lass dich durchchecken.
  • Erhöhter Zigarettenkonsum sowie Alkohol können der Grund für Augenringe sein und sollten somit eingeschränkt bzw. ganz vermieden werden.
  • Du solltest deine Gesichtshaut generell stets pflegen, indem du sie morgens und abends wäschst und 2-mal in der Woche eine Maske aufträgst.

  • Schwarzer Tee
  • Eis
  • Hämorrhoidensalbe
  • Kaffee
  • Rosmarin

Hausmittel

  1. Schwarzer Tee. Gib 2 Teebeutel in kochendes Wasser, hol sie nach einer Minute raus und lass sie ein wenig abkühlen. Danach für 10 Minuten auf die Augen bzw. Augenringe legen. Die solltest du 4-mal in der Woche machen. Die enthaltene Gerbsäure lindert unter anderem Schwellungen.
  2. Gefrorenes. Entweder legst du einen Löffel ins Gefrierfach oder du nimmst etwas anderes bereits Gefrorenes und legst es dir morgens nach dem Aufstehen für maximal 2 Minuten (immer wieder kurz anheben), auf die Augenringe.
  3. Hämorrhoidencreme. Diese Creme zieht Gefäße zusammen und schmälert somit das Aussehen von Augenringen. Trag sie 2-mal in der Woche sparsam ums Auge herum auf (Augenlid unbedingt aussparen).
  4. Kaffee. Brüh dir eine Tasse Kaffee und lass sie komplett kalt werden. Jetzt tauchst du entweder Watte oder zwei Wattepads hinein und legst sie auf die Augen, 25 Minuten einwirken lassen. Der Kaffee verengt Gefäße und wirkt durchblutend für die Haut. Bitte nur 1-mal in der Woche anwenden.
  5. Ernährung. Iss vermehrt Obst und Gemüse. Diese enthalten viele Vitamine, welche Hautstraffen wirken und das Hautbild verbessern.
  6. Rosmarin. Rosmarin verbessert bekanntlich die Blutzirkulation. Gib eine Handvoll frischen Rosmarin in eine Tasse und übergieß sie mit kochendem Wasser. Lass es 5 Minuten einwirken. Nun tauchst du ein Wattepad in die Flüssigkeit und tupfst damit kurz auf deine Augenringe, nicht die Wattepads drauflassen.

 

Kosmetische/medizinische Hilfe

  1. Cremes. Es gibt einige Cremes auf dem Markt, welche bei Augenringen helfen. Diese bauen auf dem Prinzip der Hautstraffung auf, sowie der Hautgenerierung.
  2. Behandlung in der Praxis. Es gibt einige Möglichkeiten, um Augenringe medizinisch zu entfernen. Durch Einspritzung eines Gels wird die umliegende Haut des Auges gefüllt und so werden die Augenringe nicht mehr so stark sichtbar. Das ganze Aussehen wirkt frischer.
  3. Eine andere Möglichkeit ist es, die Hautpigmente zu erhellen. Da sich Augenringe durch eine dunklere Farbe als die umliegende Haut auszeichnen, wird mit einer Salbe oder Spritze dafür gesorgt, dass sich diese Haut leicht erhellt und die Augenringe kaum noch sichtbar sind.

Kommentare