Foto: Shutterstock.com

Big Hair Frisuren? - Die besten Looks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Big Hair Frisuren sind immer wieder im Trend.

Big Hair Frisuren sind immer wieder im Trend, da sie dramatisch wirken, aber dennoch auch elegant gestylt werden können. Hier haben wir die 3 besten Looks zum Nachstylen.

  • Haarspray nur in großen oder lüftbaren Räumen verwenden.

Look Nr. 1

  • 1 Haargummi
  • Kamm
  • Schaumfestiger
  • Haarspray
  • Haaklammern (Haarfarbe)

 

Look Nr. 2

  • 1 dünnes Haarband
  • Haarspray
  • Kamm

 

Look Nr. 3

  • Kamm
  • Haarspray
  • Lockenstab

Big Hair Frisuren stylen - Die besten Looks

Look Nr. 1

  1. Zunächst müssen die Haare gut durchgekämmt werden und frei von Knoten sein.
  2. Verteil nun eine etwa walnussgroße Menge des Schaumfestigers im gesamten Haar.
  3. Danach machst du dir mit dem Haargummi direkt oben auf dem Kopf einen strammen Pferdeschwanz.
  4. Wichtig dabei ist, dass mit dem Kamm die kompletten Haare, auch im hinteren Bereich nach oben gekämmt werden, damit alles glatt ist.
  5. Nun nimmst du den Pferdeschwanz nach oben und sprühst ihn mit etwas Haarspray ein.
  6. Jetzt muss dieser noch toupiert werden, indem du den Kamm hinter den Haaren einige Male ruckartig nach unten ziehst.
  7. Danach die Haare bzw. Strähnen um den Zopf herum innen mit Haarklammern befestigen.
  8. Zum Schluss den entstandenen Dutt etwas auseinander ziehen, damit er mehr Volumen bekommt und die kompletten Haare nochmals mit 1 Schicht des Haarsprays einsprühen.

 

Look Nr. 2

  1. Als Erstes Haare gut durchkämmen.
  2. Nun werden die Haare ganz glatt nach hinten gekämmt und das Haarband wird ca. 4 cm vom Haaransatz getragen.
  3. Nun werden ca. 3 cm dicke Haarsträhnen direkt hinter dem Haarband nach vorne gekämmt und befestigt.
  4. Die hinteren Haare werden toupiert, indem du einige Strähnen nach oben nimmst und hinter diesen mit dem Kamm einige Male schnell nach unten ziehst, sodass sich die Haare am Kopf sammeln und Volumen entsteht.
  5. Ist das mit den gesamten restlichen Haare gemacht, werden die nach vorne gekämmten Strähnen wieder nach hinten gelegt und es wird vorsichtig so übers Haar gekämmt, dass das alles oberflächlich glatt wirkt, die Haare aber das Volumen behalten.
  6. Unten hinten die Haare können entweder einfach frei gelassen werden oder diese werden am Ende mit einem Haargummi befestigt.
  7. Die Spitzen werden dann nach innen gedreht und mit Haarklammern am Kopf, nicht sichtbar, befestigt.
  8. Am Ende alles nochmal mit Haarspray fixieren.

 

Look Nr. 3

  1. Haare als Erstes durch kämmen und dann in einen Mittelscheitel teilen.
  2. Die obersten Haarpartien werden abgetrennt.
  3. Mit dem Kamm die verbliebenen Haarsträhnen toupieren, indem einfach von den Spitzen aus mit dem Kamm einige Male ruckartig zum Haaransatz gekämmt wird.
  4. Danach einzeln die obere Haarpartie lösen und diese Strähne mit dem Lockenstab bearbeiten.
  5. Wenn die gelockten Strähnen auf dem restlichen Haar liegen, leicht durchs komplette Haar kämmen, damit die Locken weicher werden, das Haar aber an Volumen behält.
  6. Zuletzt die Frisur noch mit Haarspray fixieren.

Kommentare