Foto: Shutterstock.com

Blaue Flecken ohne Grund - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Blaue Flecken sehen nicht nur unschön aus und können als störend empfunden werden.

Blaue Flecken sehen nicht nur unschön aus und können als störend empfunden werden, sie können bei häufigem Auftreten - ohne dass man sich an einen Stoß erinnern kann - auch ernsthafte Gründe haben. Allerdings muss man sich nicht sofort Sorgen machen, denn mit steigendem Alter treten generell vermehrt blaue Flecken - besonders bei Frauen - auf. Dies hängt vor allem mit der allmählich schwindenden natürlichen Fettschicht der Haut und ihrem dünner werden zusammen.

Bitte beachten

  • Auch die Kapillargefäße sind mit verantwortlich, da diese mit dem Alter brüchiger werden und somit schneller reißen können, was sich auf der Haut durch blaue Flecke zeigt.
  • Wer generell ein schwaches Bindegewebe hat, sollte sich vorerst keine Gedanken machen, da die Haut auch bei leichten - oft unbemerkten Stößen - zu blauen Flecken neigt. 

Abhilfe bei blauen Flecken

  1. Solltest du allerdings einen rapiden Anstieg der Flecken bemerken oder feststellen, dass gleichzeitig beispielsweise Zahnfleischblutungen auftreten, solltest du einen Arzt aufsuchen. Ebenso verhält es sich bei starken andauernden Kopfschmerzen. Dies können Anzeichen für eine Blutkrankheit sein.
  2. Allerdings sollte auch die Ernährung beachtet werden, denn manche Nahrungsmittel wie Knoblauch, Ingwer oder Gingko können blutverdünnend wirken, was die Bildung von Hämatomen begünstigt. 
  3. Auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten sollte beachtet werden und im Zweifelsfall mit dem Arzt abgesprochen werden, der sich mit der Wirkung der Inaltsstoffe gut auskennt.
  4. Um blauen Flecken vorzubeugen gibt es leider keinen universellen Ratschlage. Je nach Konstitution verschwindet der Fleck unterschiedlich schnell, was von Organismus zu Organismus variiert. 
  5. Die beste Vorbeugung ist eine insgesamt bessere Achtsamkeit und das Vermeiden von Hektik. Auch Sonnenbaden sollte nicht übertrieben werden, um die Haut nicht unnötig zu reizen.
  6. Sollte der Fleck mit einer Schwellung einhergehen, können kalte Kompressen Linderung schaffen. Natürlich gibt es auch in der Apotheke erhältliche Salben, die dies bewirken. Die Nutzung sollte jedoch immer mit einem Arzt abgesprochen werden und wenn nötig ganz vermieden werden.
  7. Bei frischen Stößen helfen sofortige leichte Druckmassagen, auf der betroffenen Stelle, um die Ausbreitung des Fleckes einzudämmen.

Kommentare