Foto: Shutterstock.com

Color - Nailart selber machen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Farbe muss sein, auch auf den Nägeln!

Nailart - Bei diesem Wort wird Frau aufhorchen. Es ist so wie es ist: Wir Frauen sind sehr leicht für die schönen und auffälligen Dinge im Leben zu begeistern. Da gehört auch Nailart definitiv dazu. Besonders im Frühling oder Sommer machen sich knallige Farben oder Farbverläufe auf unseren Nägeln toll. Und das Beste: Dies ist auch ohne professionelle Ausbildung zur Kosmetikerin in die Realität und auf unseren Nägeln umsetzbar. Erfahre hier, wie einfach es sein kann, ein wenig Farbe in Dein Leben zu bringen.

  • Bitte trage unbedingt vor jedem Farbnagellack einen transparenten Unterlack auf alle Deine Nägel auf.
  • Dies ist besonders bei sehr grellen und intensiven Farben wichtig.
  • Verwendest Du keinen Unterlack, kann es leicht passieren, dass sich Deine Nägel unschön vom Nagellack verfärben!
  • Es dauert dann einige Zeit und vieler Reinigungsvorgänge, bis die Naturfarbe Deines Nagels wieder "hervorblitzen" wird.

Das wird gebraucht:

  • Bunte Nagellackfarben.
  • Einen transparenten Nagellack, welcher als Unterlack bzw. sogenannter "Top Coat" dienen soll.
  • Ein Make-Up Schwämmchen.
  • Mehrere Q-tips.
  • Nagellackentferner.
  • Ein kleiner Behälter für Wasser (z. B. alte Joghurtbecher).
  • Wasser.

Color - Nailart selber machen

Farbverläufe mit Nagellacken zu zaubern ist nicht sonderlich schwer - so geht's:

  1. Trage einen transparenten Unterlack auf allen Deinen Nägeln auf und lasse diesen erstmal trocknen. (Die maximale Wartezeit sollte in der Regel zehn Minuten betragen.)
  2. Suche Dir als nächstes eine Farbe aus, welche Dich sehr anspricht. Beachte dabei, dass die Farbnuance nicht zu hell sein sollte, da wir in Schichten arbeiten müssen, um einen Farbverlauf kreieren zu können.
  3. Trage die Farbe Deiner Wahl komplett auf allen Deinen Nägeln auf und lasse auch diese komplett trocknen.
  4. Keine Sorge, falls Du über den Rand Deiner Nägel gemalt hast. Dies kann später alles mit Nagellackentferner und Q-tips ausgebessert werden.
  5. Suche Dir jetzt eine Farbe aus, die heller als Dein vorher aufgetragener Farbton ist.
  6. Nimm ein kleines Stück eines Make-Up Schwämmchens und betupfe diesen mit der aktuell ausgewählten Farbe.
  7. Strecke Deine Hand aus, sodass großzügige Lücken zwischen Deinen Fingern entstehen. So wirst Du jeden einzelnen Nagel besser bearbeiten können.
  8. Auf jedem Nagel gehst Du genauso vor:
  9. Drehe das Make-Up Schwämmchen so, sodass die mit Farbe betupfte Schwammseite Deinem farbigen Nagel gegenüber ist.
  10. Beginne nun damit das Schwämmchen immer wieder gegen Deine Nägel zu tupfen, bis Du grob Deinen gewünschten Farbverlauf geschaffen hast.
  11. Als letztes verteilst Du eine Schicht transparenten Top Coat über alle Nägel. Dies wird die Farbverläufe verfeinern, wenn Du schnell genug gearbeitet hast.
  12. Solltest Du mit mehr als zwei Farben einen Farbverlauf zaubern wollen, so ist es ratsam nach jedem neuen Farbauftrag, direkt im Anschluss den transparenten Unterllack zu verwenden, um sicherzustellen das keine groben Farbübergänge entstehen.

 

Faszinierende, ineinander kreisende Farben - So wird's gemacht:

  1. Beginne mit einer Schicht transparentem Unterlack auf jedem der zehn Fingernägel.
  2. Lasse diesen trocknen. In der Zwischenzeit kannst Du ein kleines Gefäß bis etwa zur Hälfte mit angenehm lauwarmen Wasser füllen.
  3. Schaue Dein Nagellacksortiment durch und entscheide Dich für drei bis vier verschiedener Farben. (Evtl. sogar mehr)
  4. Lege Dir auch ein paar Q-tips bereit. Für jeden Nagel eines, insgesamt sollten also zehn Q-tips neben Dir liegen.
  5. Diese Schritte wiederholst Du nun, bis Du alle Farben einmal verwendet hast:
  6. Öffne den Nagellack Deiner Wahl und halte den Nagellackpinsel über dem Wassergefäß.
  7. Warte, bis ein Tröfchen in das Gefäß hineinfällt. Manchmal muss man dazu den Pinsel auch etwas schütteln. Aber beachte: Wir wollen einen Tropfen!
  8. Du wirst beobachten können, dass die Nagellackfarbe sich kreisförmig im Wassergefäß ausbreiten wird.
  9. Hast Du alle Farben in das Gefäß getröpfelt, so tunke Deinen Finger in das Wasser. Dieser wird sofort den Nagellack aufnehmen.
  10. Mit einem Q-tip verfolgst Du die Überreste im Wassergefäß und nimmst diese damit auf, um zu vermeiden, dass diese sich an den Körper Deines Fingers setzen.
  11. Gehe weiter so vor, bis Du alle zehn Nägel fertig hast. Merke: Für jedes erneute Auftragen müssen die Nagellacke in das Wasser getröpfelt werden, der Finger hinein getunkt und anschließend ein Q-tip verwendet werden!
  12. Nun noch eine Schicht transparenter Top Coat auf alle Nägel und das bunte Nageldesign ist perfekt!

 

Hinweise:

  • Solltest Du ausversehen unsauber gearbeitet haben, so nimmst Du einfach ein Q-tip zur Hand, tränkst es in Nagellackentferner und reinigst damit die nötigen Stellen an Deinen Fingern.
  • Leider gibt es zu der zweiten Farbvariante zu sagen, dass nicht alle Nagellacke in der Lage sind, eine derartige "Kreisreaktion" im Wasser geschehen zu lassen.
  • Probiere also deswegen mit vielen Farben herum, vielleicht hast Du ja Glück und alle Deine Nagellacke gehorchen Deinem bunten Designwunsch.

Kommentare