Foto: Shutterstock.com

Das Gesicht gründlich reinigen: Anleitung und Materialien

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:34
Das Gesicht ist täglich vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt, daher sollte es regelmäßig gepflegt werden.
Gründlich reinigen sorgt dafür, dass die Haut immer sauber und geschmeidig bleibt und auch dementsprechend aussieht.

Wie oft reinigen?

  • Wer sein Gesicht mit einer Tagescreme versorgt oder sich schminkt, sollte sein Gesicht täglich reinigen.
  • Wichtig ist es, die passenden Reinigungsprodukte für den jeweiligen Hauttyp zu benutzen. Dabei unbedingt die Anleitung, bzw. den Verpackungszettel lesen.
  • Gründliches Reinigen bei fettiger Haut ist besonders wichtig, denn allein durch Wasser lässt sich überschüssiger Talg nicht entfernen.

Was ist bei Mischhaut?

  • Bei Mischhaut handelt es sich um ein sehr unterschiedliches Hautbild. Hier kann ein Reinigungsgel für Abhilfe sorgen, da es bei Gebrauch durch Wasser leicht anfängt zu schäumen.
  •  Besonders die Fettablagerungen müssen entfernt werden, außerdem muss die Haut zusätzlich vor einer Austrocknung geschützt werden.

 

Reinigung bei trockener Haut

  • Bei trockener Haut dürfen nicht irgendwelche Utensilien verwendet werden, am besten eignet sich eine Reinigungslotion oder -milch. Diese enthalten rückfettende Stoffe und verhindern ein Austrocknen der Haut. Außerdem wird der Talgmangel ausgeglichen und die Schutzfunktion der Haut verbessert. Auch hier unbedingt die beiliegende Anleitung genau durchlesen.
  • Bei einer Reinigung mit Gesichtswasser auf jeden Fall ein alkoholfreies benutzen, da ansonsten eine starke Austrocknung stattfinden kann.
  • Eine gute Alternative bei trockener Haut ist auch Babyöl. Da das Öl fettende Substanzen enthält, bekommt die Haut genügend Feuchtigkeit.

 

Seife zur Reinigung

  • Bei der Verwendung von Seife zur Gesichtsreinigung, sollte diese einen geringen pH-Wert haben (weniger als 7). Dadurch wird die Haut leicht "sauer" und bekommt einen Schutzmantel, welcher vor äußeren Einflüssen schützt. Ein zu hoher pH-Wert sorgt dafür, dass Pilze und Bakterien sich leichter ansammeln können.
  • Besonders bei empfindlicher und trockener Haut, ist es sehr empfehlenswert pH neutrale Utensilien zu verwenden.

 

Pflege im Winter

  • In den Wintermonaten ist die Haut recht stark strapaziert. Besonders durch Kälte und Heizungsluft, trocknet sie schnell aus. Hier ist es wichtig, Reinigungsprodukte zu verwenden, die der Haut kein Fett und Feuchtigkeit entziehen.
  • Im Winter sollte die Gesichtshaut sehr behutsam behandelt werden. Auf jeden Fall keine Peelings oder alkoholhaltiges Gesichtswasser verwenden.

Kommentare