Foto: Shutterstock.com

Die Wellnessparty - ein etwas anderer Mädelsabend

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Zum Entspannen und Relaxen.

Es gibt doch nichts Schöneres, als Zeit mit seinen besten Freundinnen zu verbringen. Zusammen lachen und Spaß haben - bei einem Mädelsabend sind Männer verboten. Wer einmal etwas Neues ausprobieren möchte, kann den Abend mit Beautyaktionen und gesunden Snacks, als Wellnessparty gestalten. Viele pflegende Mittel für Haut und Haar lassen sich ganz einfach aus Zutaten, die so gut wie jeder zu Hause hat, selbst herstellen.

Abendprogramm

Musik und Kerzen für das richtige Ambiente

Wichtig bei einer Wellnessparty ist vor allem eines: Entspannung. Für das richtige Ambiente eignet sich am besten indirektes Licht. Insbesondere Duftkerzen sorgen nicht nur für eine tolle Atmosphäre, sie verbreiten zudem einen angenehmen Geruch. Auch ruhige Musik unterstützt die entspannende Wirkung der Wellnessparty. Passend zum Thema des Mädelsabends können gesunde Snacks, wie beispielsweise Gemüsesticks mit Dip oder Smoothies aus diversen Obst- und Gemüsesorten selbst zubereitet werden. Bequeme Kleidung ist zudem ein Muss, um die Entspannung der Wellnessparty vollkommen genießen zu können.

 

Selbstgemachte Peelings und Masken sorgen für Entspannung

Wenn alle Mädels angekommen sind, ist zuerst Abschminken angesagt. Im Anschluss beginnt die Gesichtspflege. Aus einem Esslöffel Quark sowie je einem Teelöffel Honig und Zucker lässt sich ein hauterneuerndes Peeling herstellen. Dieses wird in kreisförmigen Bewegungen in die Gesichtshaut einmassiert.

Der Zucker entfernt abgestorbene Hautschüppchen und regt die Durchblutung an. Durch den Honig riecht die Maske nicht nur sehr angenehm, sondern sorgt darüber hinaus für eine geschmeidige Haut.

Anstatt des Peelings oder zur anschließenden Pflege, kann natürlich auch eine Gesichtsmaske angemischt werden. Gurken gelten dafür als Klassiker, denn sie spenden viel Feuchtigkeit. Kleingehackt und verrührt mit etwas Quark sowie einem Teelöffel Joghurt ergibt sich eine tolle Maske. Wer zu fettiger Haut neigt, benutzt Magerquark, Sahnequark eignet sich bei trockener Haut.

Kokosöl für glänzende Haare

Viele Drogerieprodukte enthalten Kokosöl und das aus gutem Grund: Es lässt die Haare herrlich glänzen. Auch beim Wellness-Mädelsabend kann diese Wirkung ausgenutzt werden: Das Fruchtfleisch von zwei Mangos, zwei Eigelb, der Saft einer halben Zitrone und vier Teelöffel Kokosöl mit einem Pürierstab zu Brei verarbeitet, ergibt eine exotisch duftende Haarkur. Während der Einwirkzeit, die mindestens eine halbe Stunde dauern sollte, können sich die Mädels der dekorativen Kosmetik zuwenden.

 

Spaß unter Mädels: Die Optik verändern

Ob Fingernägel lackieren, Schminktipps ausprobieren oder neue Frisuren kreieren: Erlaubt ist, was Spaß macht. Gerade für das aufwendige Gestalten der Nägel fehlt im Alltag meist die Zeit. Auf der Wellnessparty bietet sich die Gelegenheit, einmal mit Nageldesigns zu experimentieren. Nagelfolien oder Strass-Steinchen sorgen für einen individuellen Look, der auch einige Tage nach dem Mädelsabend noch für Komplimente sorgen wird.

Kommentare