Foto: Shutterstock.com

Eingewachsene Haare - Was tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Wie gehst Du also am besten vor und worauf ist zu achten? Wir verraten es Dir!

Wer regelmäßig mit dem Epilierer oder Wachs ungewünschten Härchen zu Leibe rückt, kennt vermutlich das Problem mit eingewachsenen Haaren. Dies kann schmerzhaft sein und unansehnliche Narben hinterlassen. Wie gehst Du also am besten vor und worauf ist zu achten? Der Grund für das Einwachsen eines Haares ist, dass nach dem Epilieren oder Wachsen sehr feine nachwachsende Härchen nicht durch die oberste Hautschicht dringen können. Die ideale Behandlung besteht deshalb darin, die Haut geschmeidig zu halten. Das gelingt gut mit hochwertigen Körperlotions und Körperpeelings!

  • Die Versuchung ist oft groß, ein eingewachsenes Haar selbst zu entfernen. Häufig wird hier eine Pinzette oder Nadel verwendet. 
  • Doch üblicherweise sind diese Utensilien nicht steril, was zur unangenehmen Entzündung der behandelten Stelle führen kann. 
  • Von solchen Selbstbehandlungen sollte deshalb Abstand genommen werden! 
  • Eine Entzündung der Hautstelle kann eine lange Behandlung nach sich ziehen und unschöne Narben hinterlassen!

  1. Die betroffenen Hautstellen morgens und abends gründlich reinigen.
  2. Auf die feuchte Haut das Körperpeeling auftragen und mehrere Minuten sanft mit den Fingerkuppen einmassieren.
  3. Die Hautpartie erneut reinigen und nun gut abtrocknen.
  4. Die Körperlotion, vorzugsweise ein hochwertiges Produkt, das ätherische Öle beinhaltet, auftragen und ebenfalls sanft einmassieren.
  5. Diese Vorgehensweise ist auch zur vorbeugenden Vermeidung wunderbar anzuwenden! Denn bleibt die Haut geschmeidig, können Haare problemlos nachwachsen.

Kommentare