Foto: Shutterstock.com

Eyeliner richtig auftragen - Wie lernt man das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Egal ob Katzenaugen, ein sexy Blick und, und, und - mit einem Eyeliner...

Egal ob Katzenaugen, ein sexy Blick und, und, und - mit einem Eyeliner lassen sich die Augen auf dramatische Weise verändern. Den Lidstrich jedoch perfekt aufzutragen, kann manchmal ganz schön schwer sein. Wir zeigen dir, wie es geht, welche Tipps und Tricks es gibt und was sonst noch zu beachten ist.

Tipps & Tricks

  • Damit du beim Auftragen des Eyeliners nicht zu sehr zitterst und dein Arm nach einer Weile nicht zu schwer wird, kannst du deinen Ellbogen auf dem Tisch oder auf die andere Hand abstützen.
  • Trag am Anfang lieber weniger Eyeliner nach und nach auf.

Flüssiger oder festen Eyeliner - Vor- und Nachteile

Flüssiger Eyeliner

Vorteile:

  • Mit diesem lassen sich die Augen besser formen, da man mit der flüssigen Variante bessere Kurven auftragen kann.
  • Die Farbe ist hier intensiver.
  • Bei dem Katzenaugen-Look ist flüssiger Eyeliner ein Muss.

Nachteile:

  • Für Anfänger sehr schwer, da man den Lidstrich sehr schnell verschmieren kann.
  • Lässt sich schlecht verwischen, was für Smokey Eyes wichtig wäre.
  • Trocknen schneller ein, wenn sie nicht regelmäßig genutzt werden.

Fester Eyeliner (Stift)

Vorteile:

  • Nach dem Auftragen lässt sich der Eyeliner gut verwischen, um so einen Sexy-Look zu kreieren.
  • Für Anfänger am einfachsten, weil man diesen stückchenweise auftragen kann.

Nachteile:

  • Der Lidstrich wird eventuell nicht gleichmäßig farbintensiv.
  • Häufiges Nachspitzen erforderlich.

Das Auftragen:

  1. Positioniere den Eyeliner am inneren Anfang der Wimperlinie oberhalb des Auges.
  2. Nun ziehst du von innen nach außen, möglichst nahe an den Wimpern, einen dünnen Lidstrich.
  3. Soll die Linie dicker werden einfach erneut auftragen und diesmal etwas höher.
  4. Dach außen hin, sollte der Lidstrich dünner werden.
  5. Nun trägst du auch unten eine dünne Linie auf.
  6. Du kannst diese etwas verlängern und nach oben richten, sodass sich beide Linien (oben und unten) treffen.
  7. Für den Katzenaugen-Look sollte der obere Lidstrich schmal beginnen und nach außen etwas dicker enden.
  8. Wichtig dabei ist auch, dass der Lidstrich außen etwas nach oben geschwungen wird.
  9. Für den größere-Augen-Effekt muss der untere Lidstrich etwas dicker, als der obere sein.

Kommentare