Foto: Shutterstock.com

Frisur von Nena nachmachen? - So geht's!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Nena trägt einen Pixie Cut, der ihr ein freches, jugendliches Aussehen verleiht.
Wenn auch Du den Mut zu einer Kurzhaar-Frisur hast und keine Lust auf aufwändiges Styling hast, ist diese Frisur genau das Richtige!

Die Frisur von Nena zum selber Stylen

  1. A und O dieser Frisur ist natürlich der Schnitt. Das Haar wird kurz und fransig geschnitten und der Pony variiert ja nach persönlichem Geschmack zwischen fransig kurz oder länger mit Strähnen, die ins Gesicht fallen.
  2. Nach dem Friseur sieht der Schnitt ja immer erst mal klasse aus. Aber spätestens nach dem ersten Haare waschen stellt sich oft die Frage, wie krieg‘ ich’s alleine hin? So geht’s:
  3. Die Haare mit einem Volumenshampoo waschen, damit sie später beim Föhnen mehr Volumen bekommen. Dann einen Schaumfestiger oder ein Styling-Spray in die frottierten Haare geben und die Haare mit einer Rundbürste trockenföhnen. 
  4. Achtung – nicht immer in eine Richtung, sondern kreuz und quer über die Bürste föhnen. Dadurch wirkt die Frisur später auch richtig strubbelig und nicht brav und bieder. 
  5. Der Pony wird dann zum Schluss nach vorne geföhnt. Jetzt nimmst Du etwas Haarwachs (kein Haargel, das klebt zu sehr) und betont damit die einzelnen Strähnen. 
  6. Aber nicht zu viel verwenden, da sonst alles verklebt und die Frisur dann eher wie ein Igel aussieht. Wenn der Pony länger getragen wird, empfiehlt es sich für die Ponysträhnen ein Glätteisen zu benutzen, damit die Ponysträhnen schön glatt liegen.
Tipps um das jugendliche Styling von Nena findest Du hier auf asklubo.

Kommentare