Foto: Shutterstock.com

Frisurvorschläge für schmale Gesichter? - Die besten Ideen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Bei einem schmalen Gesicht, ist die richtige Frisurauswahl...

Bei einem schmalen Gesicht, ist die richtige Frisurauswahl ein entscheidendes äußeres Merkmal. Stimmen die Haare nicht, machen diese das Gesicht noch dünner und länger. Hier 6 einfache Frisurvorschläge, womit schmale Gesichter etwas voller wirken und besser zur Geltung kommen.

Do's:

  • Volumen im Haar (z.B. Locken oder gewelltes Haar)
  • Haarschmuck (besonders Tücher)

Dont's:

  • Kurzhaarschnitte (diese betonen das Gesicht)
  • Nach hinten gegelte Haare 
  • Haare hinter die Ohren klemmen

  • Haargummi
  • Schaumfestiger
  • Haarspray
  • Lockenstab

Frisurvorschläge im Überblick

Frisur Nr. 1 - Bob

  • Diese Frisur ist sehr simpel und benötigt beim Stylen praktisch keinen Aufwand.
  • Es sollte darauf geachtet werden, dass der Bob, wenn dieser gerade geschnitten ist, ca. Kinnlänge hat und bei schrägen Schnitten, sollte der Bob vorne länger als das Kinn sein.
  • Um diesen zu stylen, wird außer Schaumfestiger, welcher locker ins nasse Haar geknetet wird, nichts mehr benötigt.
  • Besonders viel Fülle gibt dem Gesicht ein Bob im Stufenschnitt oder mit sehr fransigen Spitzen.

Frisur Nr. 2 - Stufenschnitt

  • Hierbei spielt die Länge der Haare keine große Rolle, solange diese sehr stufig geschnitten wird.
  • Diese Frisur verleiht dem Haar und somit dem Gesicht mehr Volumen.
  • Gut geschnitten, kaschieren diese Haare dann auch die schmale Wangenregion des Gesichtes.

Frisur Nr. 3 - Voluminöse Locken

  • Sehr geeignet sind Locken in jeglicher Form.
  • Egal ob die Haare in einem starken Seitenscheitel getragen werden oder im Mittelscheitel.
  • Falls es sich nicht um Naturlocken handelt, sollte vor dem Frisieren reichlich Schaumfestiger und Haarspray hinein gegeben werden.

Frisur Nr. 4 - Seitlich geflochten

  • Nicht nur schmeichelnd für schmale Gesichter, sondern auch romantisch, sind seitlich geflochtene Zöpfe.
  • Am besten die Haare locker zu einem Seitenscheitel kämmen.
  • Danach unten einen leichten geflochtenen Zopf rein machen und an der anderen Seite so wie am Kopfansatz etwas an den Haaren zupfen, damit diese herausstechen und Volumen geben.
  • Ist ein langer Pony vorhanden, kann dieser mit einem Lockenwickler leicht gewellt werden.

Frisur Nr. 5 - Ponyfrisur

  • Ein kurzer Pony (am besten leicht über Stirnende endet) ist immer perfekt.
  • Dieser kürzt insgesamt das Gesicht und macht es demnach fülliger.
  • Die restlichen Haare können dabei seitlich getragen werden oder in einem zusammen geknotet.

Frisur Nr. 6 - Hochsteckfrisur

  1. Kämm deine Haare zunächst gut durch (diese müssen nicht frisch gewaschen sein).
  2. Gib danach eine große Menge Schaumfestiger ins Haar und knete es gut durch.
  3. Dann nimmst du diese zusammen und machst dir hinten einen hohen sehr unordentlichen Dutt.
  4. Um diesen gut hinzubekommen, ziehst du die Haare beim Binden mit dem Haargummi nicht ganz durch.
  5. Den Pony (wenn du keinen hast musst du von hinten einige Strähnen nehmen), teilst du dann in einen Seitenscheitel und wellst ihn mit dem Lockenstab ein wenig.
  6. Danach kommt noch Haarspray ins Haar.

Kommentare