Foto: Shutterstock.com

Geheimratsecken bekämpfen - Was tun, gegen den Kahlkopf?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Fast fünfzig Prozent aller Männer verlieren im Laufe ihres Lebens den Großteil oder alle Kopfhaare.

Eigentlich ist er fast normal, der Kahlkopf bei Männern. Fast fünfzig Prozent aller Männer verlieren im Laufe ihres Lebens einen Großteil oder alle Kopfhaare. Manche sogar schon sehr früh, es gibt Männer unter dreißig, die schon kahl sind. Geheimratsecken treten manchmal noch früher auf.

  • Der Haarausfall ist zum einen genetisch bedingt, vielleicht haben auch Vater oder Großvater so zeitig die Haarpracht eingebüßt. Und zum anderen sind die männlichen Geschlechtshormone, die Androgene schuld. 
  • Wer besonders viel Androgene produziert, wird früher die Kopfhaare verlieren. Natürlich kann auch eine Krankheit, zum Beispiel Krebs und seine Bekämpfung dazu führen, dass Menschen die Haare verlieren aber in diesem Fall wächst das Haar später meistens wieder nach. 
  • War der Haarausfall früher unvermeidliches Schicksal, so gibt es heute schon Möglichkeiten, ihn zu bekämpfen. Wobei ehrlich gesagt werden muss, dass es auch viele zwar verheißungsvolle aber völlig wirkungslose Mittel gibt.

  1. Einige Therapieansätze versprechen doch Erfolg. Der hormonell bedingte Haarausfall kann, wenn schon bei den ersten Anzeichen gehandelt wird, mit Medikamenten zumindest verlangsamt, manchmal auch gestoppt werden.
  2. Das geschieht durch spezielle Mittel auf der Kopfhaut oder Medikamentengabe innerlich. Man muss aber bedenken, dass die Behandlung dauerhaft sein muss. Hört man auf, schwindet die Wirkung.
  3. Wenn der Leidens- Druck sehr groß ist, besteht auch die Möglichkeit der Haarverpflanzung. Eigenes Haar bzw. funktionstüchtige Haarwurzeln werden dabei von Stellen mit guten Haarwuchs an die kahlen Stellen verpflanzt. 
  4. Auch fremdes Menschenhaar und sogar Kunsthaar werden transplantiert. Auch Haarverdichtung mit Eigen-und Kunsthaar ist möglich. 
  5. Die Behandlungen sind aufwendig und teuer. Ob er es tatsächlich tun will, muss jeder Mann selbst entscheiden. 
  6. Vielleicht genügt es auch, sich selbstbewusst mit Geheimratsecken, Haarkranz und Vollglatze zu arrangieren. Auch damit kann ein Mann gepflegt, interessant und unwahrscheinlich sexy wirken.

Kommentare