Foto: Shutterstock.com

Gesichtsrötung überdecken? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Auch Du kannst Rötungen den Kampf ansagen.

Fernsehauftritte der Stars, Videoauftritte in YouTube verschiedener Leute: Sie alle scheinen mit dem Geschenk von makelloser Haut ausgestattet zu sein. Keine Spur von Rötungen, Hautunebenheiten, großen Poren oder sonstigen Hautalpträumen! - Doch Vorsicht: Dieses nahezu perfekte Auftreten verschiedener Personen in der Öffentlichkeit entspricht oft nicht der Wirklichkeit und wird früher oder später offensichtlich auffliegen. Besonders die Fernsehbranchen fürchten sich vor dem enormen technischen Fortschritt, was High-Definition Qualität angeht. Bald wird es möglich sein, auch nur die kleinsten Mankos der Nachrichtensprecher oder gar Stars zu erkennen. Denn bald sind Kameras in der Lage, deren Aufnahmen immer mehr der Realität entsprechend festzuhalten. Derzeit sind hier viele Tricks am Werk, sehr viel Hokus Pokus. Große Rolle dabei spielen der richtige Auftrag von Make-Up und das optimale Ausleuchten von Personen an den Aufnahmesets, um jegliche Makel restlos verschwinden zu lassen. Auch Du kannst nervige Rötungen eliminieren, wir stellen hier verschiedene Möglichkeiten vor.

  • Ein Faktor, welcher zum Verschwinden von Rötungen hilft ist Make-Up.
  • Täglicher Gebrauch von Make-Up kann jedoch sehr schädlich für unsere Haut sein. Pickel, verstopfte Poren und trockene Haut können die Folge sein.
  • Und dem entgegen zu wirken ist es enorm wichtig, sich täglich abzuschminken!
  • Jedoch reicht es nicht, sich mit einem Abschminktuch einmal über das ganze Gesicht zu streichen. Zur vollständigen Sauberkeit gehört viel mehr:
  • Reinige jeden Abend und, wenn es die Zeit zulässt, jeden Morgen Deine Haut. Am Abend, um jegliche Make-Up Rückstände zu entfernen und am Morgen, um jegliche abgestorbenen Hautschüppchen von Deinem Gesicht zu waschen.
  • Dazu feuchtest Du Dein Gesicht mit lauwarmen Wasser an, um die Poren zu öffnen und verwendest anschließend eine milde Reinigungsmilch, welche Du mit den Fingerspitzen in Deine Haut einmassierst und danach wieder sorgfältig auswäscht. Danach nur noch das Gesicht mit einem sauberen Handtuch trocken tupfen und fertig. Bei sehr trockener Haut anschließend noch eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht auftragen.
  • Verwende dabei nur Gesichtcremes ohne Farb- Konservierungsstoffe sowie ohne Alkohol. Diese Inhaltsstoffe sorgen mit der Zeit dafür, dass Deine Haut austrocknet!

Rotes Gesicht überdecken

So funktioniert das Abdecken von Rötungen:

  • In der Regel gilt es die folgenden Produkte mit den Fingern auf die Haut aufzutupfen bzw. einzuklopfen, damit die verschiedenen Wundermittel die Chance haben sich mit unserer Haut zu verbinden.
  • Natürlich können für den Auftrag auch geeignete Pinsel verwendet werden, allerdings ist dann die Deckkraft der einzelnen Produkte etwas geringer.

 

Diese Produkte gibt es, um Rötungen verschwinden zu lassen:

  1. Auf dem Markt gibt es beispielsweise sogenannte "Camouflage"-Produkte. Diese versprechen eine besonders hohe Deckkraft. Allerdings können diese Produkte die Haut leicht austrocknen lassen. Es sollte also bei öfteren Gebrauch mit einer gut spendenden Feuchtigkeitscreme gegen dieses Manko gearbeitet werden. Trägt man zu viel von "Camouflage" auf, so wird diese wie eine Maske wirken, es ist also Vorsicht geboten, halte Dich an die Faustregel: "Weniger ist mehr".
  2. Außerdem gibt es im Drogeriebereich "Concealer". Ihre leichte Deckkraft, lässt oft nicht darauf schließen, dass überhaupt ein Produkt auf die Haut gegeben wurde, um Rötungen verschwinden zu lassen. Allerdings sind "Concealer" meist flüssig und halten deswegen nicht über den ganzen Tag. Manche setzen sich sogar sehr unschön in den Gesichtsfalten ab. Mit einem transparenten Puder kannst Du aber die Haltbarkeit über den Tag hinweg ein wenig hinauszögern.
  3. Abdeckstifte sind ein weiteres Produkt, welche zum Abdecken von Rötungen in Frage kommen. Diese sehen meist ähnlich wie Lippenstifte, nur in hautfarbenen Tönen, aus. Die Deckkraft dieser Stifte ist meist sehr gut. Um ein Verschmieren, besonders bei heißen Temperaturen zu vermeiden, sollte ebenfalls ein Puder auf das Gesicht aufgetupft werden.
  4. Am innovativsten sind sogenannte Corrector-Paletten. Diese dienen zum Neutralisieren von Rötungen im Gesicht, zugleich helfen sie dazu bei lästige bläuliche bis lilane Verfärbungen am Auge, sogenannte Augenringe optimal auszugleichen, um anschließend mit einem "Concealer", "Camouflage" oder gar "Abdeckstift" abgedeckt zu werden. Auf diesen Paletten finden sich häufig die Farben Grün, Orange und Gelb: Grün ist die Komplementärfarbe von Rot. Somit neutralisiert die Farbe Grün unschöne Rötungen im Gesicht. Die Farbe Orange neutralisiert blauefarbige Augenringe und gelbe Töne neutralisieren Lila gefärbte Augenzonen.
  5. Sollten all diese Produkte in ihrem Auftrag keine Wirkung zum Abdecken von Rötungen erzielen, so wäre ein Besuch beim Hautarzt ratsam. Dieser wird mit Dir die optimale Pflegeserie für Dich finden.
  6. Darüber hinaus gibt es auch ein Rezept für eine Maske sowie eine Art Gesichtswasser, welche gut gegen Pickel, Pickelmale sowie trockener Haut wirken soll.
  7. Für die Maske brauchst Du Apfelessig, weißen Zucker, Honig sowie kalten grünen Tee. Der Apfelessig liefert der Haut die wichtigen Vitamine A, E, C, B2, B6 und P. Zucker hat eine peelende Wirkung, um abgestorbene Hautschüppchen zu eliminieren. Honig spendet der Haut Feuchtigkeit und grüner Tee ist dafür gut, die Hautzellen zu reparieren.
  8. Verrühre in einer Schüssel einen Teelöffel Apfelessig mit zwei Teelöffel grünen Tee, fünf Teelöffel Zucker, einen Teelöffel Honig sowie zwei weiteren Löffeln weißen Zucker. Diese Maske trägst Du dann mit einem Wattepad auf das Gesicht auf und massierst dieses für etwa fünf Minuten in Deine Haut ein. Die Maske sollte insgesamt zehn Minuten auf der Haut bleiben und danach sorgfältig abgewaschen werden.
  9. Für das Gesichtswasser füllst Du ein flaschenartiges Gefäß zu einem Drittel mit dem Apfelessig. Der Rest des Gefäßes wird mit dem abgekühlten grünen Tee gefüllt. Optional kannst Du nun noch entweder Olivenöl oder einen Teelöffel Zitronensaft hinzugeben. Dann schließt Du das Gefäß, schüttelst es einmal kräfitg. Nimm dann ein Wattepad zur Hand, halte dieses an den oberen Rand des Gefäßes, kippe dieses um. Das Produkt sollte sich nun auf dem Wattepad befinden. Streiche damit einmal über das gesamte Gesicht. Mache dies aber immer nur Abends vor dem Schlafen gehen, denn diese Art Gesichtswasser riecht nicht so angenehm!
  10. Das Beste daran: Diese zwei Wundermittelchen können bedenklos für ein paar Tage im Kühlschrank gelagert werden, um öfter angewandt zu werden, bis die Gefäße leer sind.

Kommentare