Foto: Shutterstock.com

Hausmittel gegen Pickel - Was hilft?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Wer kennt nicht das Gefühl? ...

Wer kennt nicht das Gefühl? Man steht morgens auf und bemerkt eine kleine schmerzende Beule im Gesicht. Ein Pickel! Es ist Sonntagmorgen die Geschäfte haben zu, aber man möchte den Pickel so schnell wie möglich verschwinden sehen, weil man abends ein Date hat. Also welches Hausmittel kann hier helfen?

Die besten Hausmittel gegen Pickel

  1. Zwiebel: Die Zwiebel wird in der kurzen Zeit leider nicht die gewünschte Wirkung erzielen, aber auf Dauer ist sie ein wirklicher Pickelkiller. Dafür einfach die Zwiebel mittig durchschneiden und über die betroffenen Stellen reiben. Die Zwiebel desinfiziert und reinigt somit die Haut. Tipp: Lieber nur abends anwenden, da es doch sehr unangenehm riecht! Gleiches gilt für Knoblauch.
  2. Melissengeist: Melissengeist hilft aufgrund seines Alkoholgehaltes die Bakterien abzutöten und den Pickel verschwinden zu lassen. Hierfür einfach einen Wattetuper mit Melissengeist tränken und vorsichtig auf dem Pickel auftragen.
  3. Zahnpasta
    Ein echter Geheimtipp. Einfach ein wenig Zahnpasta auf den Pickel geben. Sie trocknet ihn aus und desinfiziert gleichzeitig die Haut.
  4. Weidenrindentee: Weidenrindentee ist die natürliche Quelle für Salzylsäure, welche allseits bekannt besonders gut gegen Pickel wirkt.Also einfach einen Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen.Anschließend einfach mit dem Substrat die Haut reinigen. Ist zur täglichen Anwendung morgens und abends geeignet!

Kommentare