Foto: Shutterstock.com

Intimrasur richtig machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Unter jungen Männer ist der Trend zur Intimrasur deutlich erkennbar...

Unter jungen Männer ist der Trend zur Intimrasur deutlich erkennbar, aber auch Männer ab 40 legen großen Wert auf eine gepflegte Intimzone. Bei den 18- bis 30-jährigen Frauen liegt die Zahl derer, die sich rasieren, sogar bei 80 Prozent. Für Männer nennt eine ältere Studie 33%, einer neueren Untersuchung zufolge sollen es 50% sein, die die Intimrasur praktizieren.

  • Verwende immer einen neuen Einmalrasierer (Hygiene, Ansteckungsgefahr usw.)
  • Vermeide Schnittwunden!
  • Mit reichlich Wasser immer sorgfältig spülen

  • Schere
  • Rasierschaum o.ä.
  • Einmalrasierer
  • Aloe-Vera-Lotion

  1. Kürze zunächst die Intimhaare mit einer Schere. Seife danach den Intimbereich reichlich mit Rasierschaum ein. Vorsichtig ziehst du dann die Haut glatt und rasierst die zuvor mit der Schere gekürzten Haare. 
  2. Dabei solltest du nicht mit großem Druck, sondern langsam vorgehen und eine bereits bearbeitete Stelle notfalls nochmals rasieren, falls noch Haare zurückgeblieben sind.
  3. Den Einmalrasierer solltest du häufiger auswaschen, damit dieser zum einen sauber bleibt und damit zum anderen das Rasieren einfacher wird.
  4. Nach der Rasur reinigst du den Intimbereich mit Duschgel oder Seife und spülst mit viel Wasser nach, damit sich in den Hautfalten keine Seifenreste festsetzen können.
  5. Trockne den rasierten Bereich sorgfältig ab und versorge die Haut mit Feuchtigkeit, zum Beispiel mit einer Aloe-Vera-Lotion.
  6. Die Intimrasur sollte alle zwei bis drei Tage wiederholt werden, damit das Nachwachsen der Haare keinen Juckreiz verursacht und deine Haut sich an die Rasur gewöhnt.

Kommentare