Foto: Shutterstock.com

Intimwax anwenden? - Tipps und Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Wachs ist ein gutes Mittel, um die Intimzone für einen längeren Zeitraum zu enthaaren.

  • Kaltwachs
  • Warmwachs
  • Stoffstreifen

Darauf ist zu achten

  • Möchten Sie Ihre Bikinizone mit einem Wachs enthaaren, dann verwenden Sie nur ganz spezielle Produkte, die für diese Zone hergestellt sind, und in der Regel auch deutlich als Intimwax gekennzeichnet sind. 
  • Zum Entwachsen im Intimbereich sollte immer ein dermatologisches Intimwax verwendet werden. Andere Produkte, die zwar ebenfalls zum entwachsen sind, können jedoch Stoffe enthalten, welche die empfindliche Haut im Intimbereich reizen können. Diese Produkte eignen sich dann eher, um die Beine zu enthaaren oder die Brusthaare zu entfernen.
  • Da auch das Schmerzempfinden bei jedem Menschen anders ist, sollten Sie sich selbst entscheiden, ob Sie Warmwachs oder Kaltwachs verwenden. In der Regel sind Kaltwachsstreifen für den Intimbereich aber besser geeignet. Das gilt vor allem dann, wenn Sie die Haarentfernung selber vornehmen, und dazu nicht in einen Salon gehen.
  • Bei speziellem Intimwax sind aber bereits schonende Mittel wie Honig enthalten, wodurch die Haut gleichzeitig gepflegt wird, und auch das Schmerzempfinden oft nicht so hoch ist.
  • Verwenden Sie den Intimwax nur dann, wenn die Härchen lang genug sind. Haben Sie sich kurz zuvor rasiert, dann warten Sie mit der Anwendung noch ein bisschen. Sind die Haare zu kurz, kann das Mittel die Haare nicht richtig greifen, und die Anwendung war ganz umsonst.
  • Beginnen Sie mit der Anwendung von außen nach innen. Enthaaren Sie zuerst den Schamhügel, dann die Bikinizone und zum Schluss die anderen Bereiche.
  • Spannen Sie die einzelnen Hautpartien zwischen den Fingern, denn so lassen sich die Streifen schneller und besser lösen, und die Haut dehnt sich beim Abziehen nicht zu sehr, wodurch nämlich die meisten Schmerzen entstehen.
  • Nehmen Sie sich Zeit für die Anwendung. Tat die erste Anwendung weh, dann entspannen Sie sich kurz. Setzen Sie sich bequem hin und kühlen Sie die Zonen vor der Behandlung ein wenig. Oft ist gerade der Intimbereich stark aufgewärmt, sodass etwas Abkühlung auch das Schmerzempfinden verringern wird.
  • Sind nicht alle Haare beim Waxing entfernt worden, dann können Sie die einzeln stehengebliebenen Exemplare mit einer Pinzette entfernen. Je öfter Sie den Intimbereich mit Intimwax behandeln, desto langsamer wachsen die Haare dort nach. Nach jeder Anwendung ist es jedoch wichtig, die Haut vor zusätzlichen Reizen zu schonen. Tragen Sie danach keine Creme und auch keine Lotion auf. Ziehen Sie sich einen bequemen und weiten Slip an, sodass die Haut frei atmen und sich erholen kann.
  • Hilfreich ist es, wenn Sie die erste Anwendung in einem Salon machen lassen. Dort arbeiten speziell dafür ausgebildete Kräfte, die Ihnen den Vorgang und die einzelnen Schritte nicht nur genau erklären können, sondern Sie können dort auch ganz spezielle Fragen stellen, und sich nützliche Tipps zum Waxing im Intimbereich abgucken.

Kommentare