Foto: Shutterstock.com

Kajal auftragen? - Eine Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Bei einem perfekten Make-up darf Kajal nicht fehlen.
Am Anfang sicherlich schwer aufzutragen, doch mit genügend Übung, geht es im Nu von selbst. Ob schwarz, braun oder sogar bunt, mit dem Kajal lassen sich die Augen und das Gesicht auf unterschiedliche Weise verändern.

  • Wenn ein Kajalstift verwendet wird, darf dieser nicht zu stumpf, aber auf keinen Fall zu spitz sein, da die Gefahr einer Verletzung besteht.
  • Es darf beim Auftragen nicht zu viel Druck ausgeübt werden.
  • Wenn flüssiger Kajal bzw. Kajalgel verwendet wird, darf nicht zu oft von links nach rechts bewegt werden. Lieber von innen nach außen mehrere Schichten auftragen.
  • Stets vor dem Schlafen abschminken, da Kajal sonst ins Auge gelangen kann.
  • Um das Auftragen am Anfang zu erleichtern, ist es hilfreich, den Arm, mit dessen Hand der Kajal aufgetragen wird, auf einem Tisch abzusetzen. So wird der Kajalstrich bei Anfängern sauberer.

  • Kajal
  • Spitzer
  • Wattestäbchen
  • Feuchtigkeitscreme
  • Puder

  1. Das Gesicht gründlich waschen und auch die Augenpartie von Schmutz entfernen.
  2. Eventuell, um das Auge ein wenig Feuchtigkeitscreme auftragen.
  3. Vorsichtig das Augenlid mit dem Mittelfinger leicht nach unten ziehen.
  4. Nun mit dem Kajal (egal ob flüssig oder Stift) von innen nach außen entlang der Wasserlinie oben wie auch unten auftragen.
  5. Bei eventuellem Verschmieren, Wattestäbchen ein wenig anfechten und unterhalb des Kajals entlang streifen.
  6. Nach dem Auftragen 30 Sekunden warten und mit einem 2. Wattestäbchen ganz wenig Puder auftragen, um die Haltbarkeit des Kajals zu verlängern.

Kommentare