Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Zu den absoluten Popikonen der Nation zählt auch in jedem Fall die Sängerin Lady Gaga.
Kaum ein Star ist so ausgeflippt wie die Pop-Queen, die mit ihren Styles vor allen Dingen eines möchte - schocken! So sind die Kostüme der Sängerin, die sie zu ihren Auftritten trägt, stets geprägt von wilden Ideen, die vor ihr garantiert noch keiner hatte. Um an dieser Stelle nur ein Beispiel zu nennen: Ein Kostüm aus Fleischlappen - wer, außer der Sängerin würde wohl sonst auf solch eine Idee kommen?

Aber Lady Gaga ist vorrangig nicht durch ihre Kostüme berühmt geworden, sondern viel mehr durch ihre Frisuren. Diese sind, wenn man in einer größeren Stadt, und nicht gerade in einem Land lebt, nämlich sogar tauglich für das Nachtleben.

Im Folgenden werden zwei Frisuren von Lady Gaga vorgestellt. Eine der Frisuren kann man ganz einfach selbst kreieren für nur einen Abend oder ein Event. Die andere Frisur bedarf den professionellen Händen eines Friseurs. Wer langes Haar hat, muss hierfür auch einige Zentimeter der geliebten Haarpracht lassen. Zunächst wird die Frisur zum Selbermachen vorgestellt. Es handelt sich dabei um die berühmte Schleife der Pop-Queen.

Zum Selbermachen:

  1. Man macht sich einen seitlichen Pferdeschwanz am Oberkopf, lässt aber vorne eine dicke Strähne oder den Pony frei.
  2. Man nimmt ein zweites Haar Gummi und bringt dieses an der mittleren Länge des Pferdeschwanzes an.
  3. Nun führt man beide Haargummis hintereinander zusammen und klippt den Haarknubbel, der dabei entsteht, mit einer Klammer fest.
  4. In dem Knubbel bildet man nun eine Kuhle in der Mitte, nimmt die vordere Haarsträhne und legt diese quer über die Kuhle.
  5. Dieser Haarsträhne fixiert man dann noch an der Stelle, wo die Haargummis sitzen und fertig ist die Frisur.


Für die Lady-Gaga-Frisur, welche die Hände eines Friseurs benötigt, müssen die Haare abgeschnitten werden, wenn sie länger als kinnlang sind. Dies geschieht im Einzelnen so:

  1. Die Haare werden gerade kinnlang abgeschnitten.
  2. Der Pony wird großzügig gerade abgeschnitten.
  3. Der Ansatz wird braun gefärbt.
  4. Der Rest der Haare blondiert und danach bläulich gefärbt.

Kommentare