Foto: Shutterstock.com

Lippenpeeling im Winter selber machen? - Wie geht´s?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Im Winter benötigen die Lippen eine ganz besondere Pflege.

Im Winter werden die Lippen oft trocken und spröde. Um dem vorzubeugen, müssen sie besonders gepflegt und mit Fett versorgt werden. dazu eignet sich ein Lippenpeeling sehr gut, denn es entfernt abgestorbene Hautschuppen und öffnet die Poren. Zudem wird die Haut nach einem Peeling wieder schön weich.

Jeweils 1 Teelöffel:

  • Vaseline
  • Honig
  • Zucker
  • 1 leeren Tiegel zum Aufbewahren

  • Geben Sie die Vaseline, den Honig und den Zucker zusammen in eine Schale.
  • Jetzt werden alle Zutaten vorsichtig und sehr langsam miteinander vermischt, bis sich eine gleichmäßige Masse gebildet hat.
  • Diese füllen Sie anschließend direkt in einen kleinen Tiegel um, den Sie sicher verschließen können.
  • Um das Lippenpeeling aufzutragen, nehmen Sie mit der Fingerspitze etwas von dem Mittel auf, und tragen es auf die Lippen.
  • Mit kleinen kreisenden Bewegungen wird das Peeling nun in die Lippen einmassiert.
  • Sobald ein wohliges und wärmendes Gefühl entsteht, waschen Sie die Mischung mit warmen Wasser wieder ab.
  • Der Zucker sorgt dafür, dass abgestorbene Hautschuppen entfernt werden.
  • Der Honig versorgt die Lippen mit vielen pflegenden Stoffe. Er ist ein reines Naturprodukt und enthält neben vielen Vitaminen auch viele Mineralstoffe. Zudem hat er eine antibiotische Wirkung, weshalb er gerade bei rissigen Lippen sehr gut helfen kann.
  • Die Vaseline versorgt die Lippen mit dem nötigen Anteil an Fett.
  • Tragen Sie das Lippenpeeling zwei- bis dreimal in der Woche auf, so bleiben Ihre Lippen immer schön gepflegt und zart. In der Nacht können Sie Ihre Lippen zusätzlich noch mit einem Fettstift versorgen.

Kommentare