Foto: Shutterstock.com

Locken machen - Wie gelingt der Look auch bei glattem Haar?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Gelockte Haare eignen sich vor allem für romantische oder verspielte Looks.
Lern hier eine einfache und effektive Methode, um Locken zu kreieren, die 24 Stunden halten - auch bei ganz glattem Haar.

  • Haarspray nur in gut lüftbaren Räumen verwenden, da es sonst den Atemwegen schaden kann.
  • Den Lockenstab niemals länger als 1 Minute in einer Strähne eingerollt lassen, da die Haare sonst beschädigt werden können.

  • Lockenstab
  • Hitzeschutzspray
  • Bürste oder Kamm
  • Haarspray
  • Schaumfestiger

So geht´s

Schritt Nr. 1

  1. Zunächst die Haare gründlich durchkämmen.
  2. Dann eine walnussgroße Menge Schaumfestiger im gesamten Haar verteilen.
  3. Nun die obere Hälfte der Haare nach oben abtrennen.

Schritt Nr. 2

  1. Jetzt eine Strähne von den unteren Haaren nehmen und mit dem Hitzeschutzspray einsprühen.
  2. Dann den Lockenstab öffnen, und oberhalb der Strähne ansetzen.
  3. Den Lockenstab schließen einmal drehen und bis nach unten zur Spitzen ziehen.
  4. Danach die Strähne komplett bis nach oben eindrehen, 15 Minuten halten und dann lösen.
  5. Nachdem die Strähnen der unteren Haare alle gelockt sind, auch die oberen, abgetrennten Haare locken.
  1. Danach die kompletten Haare für 5 Minuten kalt werden lassen.

Schritt Nr. 3

  1. Nun die Haare und Locken in Form bringen, eventuell bürsten, für einen natürlichen Look.
  2. Zuletzt die Locken mit Haarspray fixieren.

Kommentare