Foto: Shutterstock.com

Maniküre leicht gemacht? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Wie du dabei vorgehen musst und was du benötigst, erfährst du hier.

Wer wünscht sich nicht schöne und gepflegte Fingernägel? Das Gute ist, dass man sie ganz einfach selbst zu Hause pflegen und lackieren kann, und das mit nur wenigen Handgriffen. Wie du dabei vorgehen musst und was du benötigst, erfährst du hier.

  • Nagellack ist nicht zwingend notwendig. Du kannst deine Nägel auch nur mit einer Polierfeile bearbeiten, damit diese strahlen.
  • Die Nagelhaut solltest du 1-mal alle 2 Wochen zurückschieben.
  • Die Nagelhautcreme kannst du wie auch die Handcreme, öffers am Tag verwenden.

  • 1 Handtuch
  • Nagelfeile
  • Warmes Wasser
  • Handseife oder Spülmittel
  • Rosenholzstäbchen
  • Nagelackentferner
  • Watte(-pads)
  • Unterlack, Nagellack, Überlack
  • Nagelhautcreme
  • Handcreme
  • Nagelweißstift

  1. Zu aller erst solltest du deine Fingernägel auf die gewünschte Form und Größe feilen. Denk dabei daran, stets nur in eine Richtung zu feilen, um einen Riss im Nagel zu vermeiden.
  2. Da sich manchmal aufgrund der Ernährung oder alten Nagellacks, die Nägel gelb verfärben, gehst du mit der Nagelfeile sanft einige Male über jeden Nagel. So wird die Verfärbung komplett gelöst.
  3. Jetzt solltest du, auch wenn du keinen Nagellack drauf hast, deine Fingernägel mit Nagellackentferner reinigen. Gib dafür eine kleine Menge auf eine Watte und befreie damit deine Nägel sorgfältig von Talg, Schmutz ... etc.
  4. Nun musst du deine Nagellackhaut erweichen, um sie zurückschieben zu können. In eine kleine Schüssel, in der deine Finger hineinpassen, gibst du warmes Wasser und ein wenig flüssige Handseife oder Spülmittel.
  5. Nun gibst du eine Hand für ca. 2 Minuten hinein und schiebst danach mit einem Rosenholzstäbchen an jedem Finger die Nagellackhaut zurück. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da die Nagelhaut ansonsten rissig werden und sich entzünden kann.
  6. Den Vorgang wiederholst du bei der anderen Hand und trocknest danach deine Finger bzw. Fingernägel sorgfältig mit einem Handtuch ab.
  7. Nun gibst du eine dünne Schicht des Unterlacks auf deine Nägel und lässt ihn für ca. 10 Minuten trocknen.
  8. Jetzt kommt eine Schicht des Nagellacks drauf. Achte dabei darauf, dass du lieber mehrere Schichten aufträgst, dafür aber nicht zu dicke.
  9. Diesmal wartest du am besten 20-30 Minuten, damit der Nagelack vollkommen trocken ist.
  10. Als letzte Schicht kommt dünn Überlack drauf. Dies bringt den Lack zum Glänzen.
  11. Wenn auch dieser komplett getrocknet ist, kannst du deine Nagelspitzen mit einem Nagelweißstift aufhellen. Dieser Schritt ist dann wichtig, wenn du hellen oder farblosen Lack aufträgst.
  12. Zum Schluss massierst du zunächst die Nagelhaut jeden Fingers mit der Nagelhautcreme und trägst danach Handcreme auf.

Kommentare