Foto: Shutterstock.com

Massageöl selber machen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Ein Massageöl selbst herzustellen, ist sehr einfach und Bedarf keine großen Anleitung.
br />Die Eigenproduktion hat den Vorteil, dass man nicht nur viel Freude an der Sache hat, sondern auch genau um die Inhaltsstoffe weiß, die sich darin befinden. Verwenden sie daher nur hochwertige ätherische Öle, die möglichst naturbelassen sind. Den Möglichkeiten und Varianten des Öles sind keine Grenzen gesetzt. Als Grundlage der Massageölherstellung dienen sogenannte Basisöle, wie Mandelöl, Olivenöl oder Sesamöl. Den Duft erzeugen sie durch das Vermischen mit ätherischen Ölen.

  • Beachten sie jedoch, dass viele Öle Konzentrate darstellen, die nicht direkt und unverdünnt auf die Haut aufgebracht werden sollten.
  •  Sie sollten sich vorher unbedingt in der Apotheke informieren, welche ätherischen Öle Allergien auslösen können und welche unbedenklich sind. 
  • Auch sollten sie in einer Schwangerschaft erst mit dem Arzt sprechen, welches Öl sie benutzen dürfen.

Bei der Produktion gehen sie folgendermaßen vor:

  1. Zunächst entscheiden sie sich für ein schönes Fläschchen, in das das Öl gefüllt werden soll. Es sollte aus dunklem Glas sein, damit das Öl nicht vom Sonnenlicht zersetzt werden und an Qualität einbüßt.
  2. Dann setzen sie ein Trichter auf, durch den das Öl in das Fläschchen fließen soll.
  3. Wenn sie sich für das Basisöl entschieden haben, überlegen sie welches Massageöl sie herstellen wollen. 
  4. Entweder eine entspannendes Massageöl oder eine wohltuendes Erkältungsmassageöl oder eine erotisierendes Massageöl.
  5. Bei einem entspannenden Öl mischen sie auf 100 ml Basisöl maximal je 10 Tropfen eines ätherischen Öles, wie Lavendel- oder Melissenöl.
  6. Bei einem Erkältungsmassageöl kommt zum Basisöl - hier Distelöl je 5 Tropfen Eukalyptus-, Rosmarin- oder Pfefferminzöl.
  7. Bei einem erotisierenden Öl dürfen sie auf 100 ml Sesamöl, je 10 Tropfen Ylang-Ylang-, oder Jasminöl geben.
  8. Egal für welche Richtung sie sich entscheiden, es wird immer 100 ml Basisöl gebraucht, welches mit bis zu maximal 25 Tropfen ätherischem Öl versetzt wird. Mit welchen Ölen, das ist ihrem eigenen Geschmack überlassen.

Kommentare