Foto: Shutterstock.com

Ombre Hair selber machen? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Dieser kennt sich bereits aus mit der Technik und garantiert eine schönen Überlauf.

Ombre Hair, was übersetzt auch Schattenhaar heißt, ist eine Haarfärbemethode, bei der die Spitzen in verschiedenen Blond - oder auch Brauntönen gefärbt werden und dafür gesorgt wird, dass die Farben hierbei ineinander überlaufen. Hierbei setzt man die farblichen Akzente bei dunklem Haar mit hellen Spitzen und bei hellem Haar mit Dunklen. Die somit künstlich erzeugten Schatten sind der neue Modetrend und wirken bei Betrachtung, als würde die Sonne auf das Haar scheinen. Hierbei gibt es auch die Möglichkeit diese Färbung am Haaransatz anzuwenden. Diese Variante ist allerdings noch nicht so weit verbreitet. Die farbigen Spitzen hingegen sind längst ein modisches Highlight. Natürlich empfiehlt es sich bei einer solchen Färbung den Gang zum Friseur zu wagen. Dieser kennt sich bereits aus mit der Technik und garantiert eine schönen Überlauf. Die Gefahr das unschöne Kanten entstehen können somit vermieden werden. Wer es jedoch dennoch lieber selbst versuchen muss, auch um den Geldbeutel zu schonen findet hier eine genaue Anleitung.

Anleitung zum Ombre Hair

  1. Bedenkt bitte, dass euer Haar nach dem Haare waschen die Farbe nicht so gut annimmt.
  2. Idealerweise sollte mindestens 1 Tag, besser noch 2 Tage zwischen dem letzten Waschgang und der Färbung liegen, um ein ideales Farbergebnis erzielen zu können.
  3. Ebenso ungünstige Tage zum Haare färben, sind bei der Frau die Phase der Menstruation.
  4. Als erstes solltet Ihr nun die Farbe nach Herstelleranweisung anrühren.
  5. Nun verteilt einen Teil der Farbe auf die Spitzen. Diese sollten bei langem Haar ca. 10 - 15 cm lang sein.
  6. Wenn Ihr die Masse gut verteilt habt, solltet ihr die Spitzen zusätzlich mit einem groben Kamm durchkämmen, so dass ein gleichmäßiges Farbergebnis erzielt werden kann.
  7. Wickelt die Spitzen nun in Alufolie ein. Dies beschleunigt das Farbergebnis und sorgt für ein intensiveres Ergebnis.
  8. Die Einwirkzeit sollte nun ca. 20 Minuten dauern. Bitte beachtet hierbei jedoch immer die Herstellerhinweise.
  9. Nach den 20 Minuten solltet Ihr nun die Alufolie entfernen.
  10. Nun beginnt die 2te Färbung. Hierbei nun Strähnchenweise die Spitzen nach oben hin verlängern. Ca. 20- 30 cm Spitzen sollten somit insgesamt entstehen.
  11. Durch diese Färbung entsteht der Verlauf. Die bereits gefärbten Spitzen werden hierdurch noch heller und auch nach oben hin entsteht eine heller Farbnuance.
  12. Hierbei die Übergänge gut verwischen und nicht vergessen, dass nach oben hin nicht das gesamte Haar gefärbt wird, sondern langsam immer weniger Strähnen.
  13. Nur dadurch entstehen keine unerwünschten Kanten, die unschön aussehen.
  14. Es empfiehlt sich, sich bei dem Selbstversuch von einer Freundin helfen zu lassen. Empfehlenswert ist es, wenn zumindest schon bei dem normalen Farben ein wenig Erfahrung besteht.
  15. Lasst euch bei der passenden Farbauswahl, des Blond - oder Brauntones am besten in einem Friseubedarfladen beraten.

Kommentare