Foto: Shutterstock.com

Parfüm zum Selbermachen? - So geht's kinderleicht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Parfüm Selbermachen? Das geht doch gar nicht! Geht ja wohl!

Parfüm Selbermachen? Das geht doch gar nicht! Geht ja wohl!

  • Ethanol aus der Apotheke
  • geruchsneutrales Öl (am besten auch aus der Apotheke)
  • Ätherische Öle
  • Flakon

Und zwar gibt es zwei Möglichkeiten Parfüm selber herzustellen - Entweder auf Alkoholbasis oder mit Öl.

  1. Dazu füllst du entweder Ethanol, oder Öl in ein von dir ausgesuchtes Flakon, ein kleines Fläschchen reicht auch.
  2. Woher du den Alkohol bekommst? Am besten in der Apotheke.
  3. Ätherische Öle bekommst du dort auch und sonst per Versand im Internet oder im Beautyladen vor Ort.
  4. Nachdem du das Öl oder den Alkohol in dein Gefäß gefüllt hast, gibst du verschiedene ätherische Öle hinzu, deren Düfte dir besonders gut gefallen.
  5. Beliebte Düfte sind zum Beispiel fruchtige Düfte wie Orangenöl oder eher blumige Noten wie Lavendelöl und Rosenöl.
  6. Danach mischt du das Ganze gut durch.
  7. Damit das Parfüm reifen kann, solltest du es ein oder zwei Wochen lang kühl lagern. So können sich die Öle wunderbar verbinden.
  8. Währenddessen solltest du dein Parfüm des Öfteren gut schütteln.
  9. Besonders schön ist es, wenn du dein fertiges Parfüm in ein hübsches, verziertes Flakon füllst.
  10. Als das perfekte Geschenk oder für dich selber, falsch machen kann man da nicht viel, wenn das Parfüm erst einmal fertig ist.
  11. Falls dir das alles zu viel Arbeit sein sollte, gibt es auch Seiten im Internet, die dir den Duft deiner Wahl zusammenmischen und zuschicken.

Kommentare