Foto: Shutterstock.com

Pferdeschwanz modern stylen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Der gute alte Pferdeschwanz - Ganz neu und modern.

Einen Pferdeschwanz modern stylen ist ganz einfach. Lass Dich insprieren und sei experimentierfreudig, wenn es um das Stylen der haarigen Mähne geht. Mit wenigen Tricks, Handgriffen und ein wenig Haarspray kannst auch Du bezaubernde Looks schaffen. Ein Pferdeschwanz muss nicht immer aussehen wie jeder andere - Wir zeigen Dir heute eine moderne Variante, um einem hoch gebundenen Zopf das gewisse Etwas zu verleihen!

  • Dieser stylische Pferdeschwanz setzt Volumen voraus.
  • Für ein optimales Ergebnis wird das Toupieren einzelner Haarpartien leider unumgänglich bleiben.
  • Häufiges Toupieren kann unsere Haarstruktur deutlich schädigen.
  • Du solltest diesen Look also nicht öfter als ein- maximal zweimal pro Woche kreieren, um Deine Haare nicht unnötig und vor allem eigenhändig zu zerstören.

  • ein offenes textileingefasstes Gummiband
  • etwas Haarspray
  • eine (Naturhaar-)Bürste
  • Optional: Ein Kamm zum Toupieren
  • eine Haarklammer
  • eine Schere
  • einen Lockenstab
  • und natürlich Hitzeschutz für Deine Haare

Stylinganleitung für einen modernen Pferdeschwanz

  1. Bürste Deine Haare zu Beginn gründlich durch.
  2. Verteile anschließend genügend Hitzeschutz in Deinen Haaren, denn im nächsten Schritt wird mit einem Lockenstab gearbeitet.
  3. Stecke Dein Stylingtool in die Steckdose und erwärme es.
  4. Als nächstes nimmst Du immer kleine Haarpartien und lässt den Lockenstab daraus schöne weiche Wellen kreieren.
  5. Verfahre genauso weiter bis keine glatten Haarsträhnen mehr zu sehen sind.
  6. Anschließend bürstest Du Dein Haar kräftig durch.
  7. Jetzt müssen die Haare in eine obere und untere Haarpartie unterteilt werden.
  8. Die sogenannte Partie des Deckhaares bekommst Du, wenn Du Dir eine imaginäre Linie rund um den Kopf herum denkst. Diese Linie sollte etwas höher als Deine beiden Schläfen liegen.
  9. Unterteile die Haarpartien und klemme die oberen Haare mit einer Haarklammer am Kopf fest, damit Du in Ruhe mit der unteren Partie weiterarbeiten kannst.
  10. Nun nimmst Du Dir einen Kamm zur Hand und fängst an die Haare am Hinterkopf zu toupieren, um besonders an dieser sonst sehr flachen Stelle deutliches Volumen zu zaubern.
  11. Nach dem Toupieren bürstest Du die unteren Haare ganz sanft erneut mit einer Bürste durch.
  12. Sprühe anschließend rundherum Haarspray auf, um einen guten Halt zum weiter stylen zu kreieren.
  13. Jetzt nimmst Du das offene Gummiband zur Hand.
  14. Dieses Band hat zwei Enden. Lege es unter Deine untere Haarpartie, führe beide Enden des Gummibandes vor zu den Ohren und ziehe das Band an beiden Seiten nach oben.
  15. Beide Enden müssen nun miteinander fest verknotet werden.
  16. Für die obere Haarpartie verfahren wir genauso, wie eben für die unteren Haare.
  17. Löse die Haarklammer und toupiere Deine Haare am Oberkopf.
  18. Diesmal bürstest Du die Haare aber nicht durch, sondern fährst ganz sanft mit den Fingern durch Deine Haare, um den gesamten toupierten Look etwas aufzulockern.
  19. Erinnerst Du Dich noch an das offene Gummiband? Dieses kommt nun erneut ins Spiel.
  20. Suche das Band und Du wirst feststellen, dass immer noch zwei offene Enden vorhanden sind.
  21. Mit diesen beiden Enden gehst Du genauso vor wie zuvor: Binde damit die obere Haarpartie zu einem Pferdeschwanz zusammen.
  22. Mache diesmal einen Doppelknoten am Nacken, damit der Pferdeschwanz den ganzen Alltag überleben wird und nicht aufgeht.
  23. Schneide nun die Enden des Gummibandes mit einer Schere ab, sodass man diese nicht mehr sehen kann.
  24. Anschließend fixierst Du alles noch einmal mit Haarspray und ziehst ganz nach Belieben einzelne Strähnen für einen lockeren Look heraus.

Kommentare