Foto: Shutterstock.com

Romantische Frisuren für den Herbst? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Im Herbst fallen die Blätter, es wird kälter und die Atmosphäre romantischer.
Passend zu dieser Jahreszeit gibt es hier 3 wunderbare romantische Frisuren, welche den ganzen Tag über, aber auch zu einem romantischen Dinner getragen werden können.

  • Haarspray sollte nur in gut durchlüfteten Räumen oder besser draußen verwendet werden.

Frisur Nr. 1

  • Haarklammern (möglichst in der Farbe der Haare)
  • Haarspray
  • Glätteeisen
  • Lockenstab
  • Kamm
  • Evtl. Haargummi

 

Frisur Nr. 2

  • Haarklammern (möglichst in der Farbe der Haare)
  • Schaumfestiger
  • Haarspray
  • Lockenstaab
  • Glitzerndes Haarreifen

 

Frisur Nr. 3

  • Haargummi
  • Haarspray
  • Schaumfestiger
  • Glätteeisen
  • Föhn

Frisur Nr. 1

  1. Zunächst solltest du deine Haare waschen und dann trocknen (an der Luft oder mit einem Föhn).
  2. Nun nimmst du dir deinen Ponybereich der Haare und steckst diesen vorne zusammen.
  3. Die restlichen Haare werden mit einem Glätteeisen geglättet.
  4. Dann unterteilst du diese Haare in einen Seitenscheitel, nimmst sie hinten unten am Kopf zusammen und bindest sie locker mit einem Haargummi zu einem Pferdeschwanz (es geht auch ohne Haargummi).
  5. Danach nimmst du dir die Haare, drehst sie einige Male ein, legst sie leicht wie eine Schnecke ums Haargummi und befestigst alles mit den Haarklammern so, dass diese nicht mehr zu sehen sind.
  6. Den Pony löst du und unterteilst ihn genau wie die hinteren Haare in einen Seitenscheitel.
  7. Mit einem Lockenstab zauberst du leichte große Locken hinein und lässt diese seitlich am Gesicht fallen.
  8. Zum Schluss fixierst du alles noch mal mit Haarspray.

 

Frisur Nr. 2

  1. Die frisch gewaschenen Haare lässt du zunächst ein wenig trocknen und bearbeitest dann die ganzen Haare mit dem Lockenstab.
  2. Die einzelnen Strähnen sollten max. 5 cm dick sein.
  3. Dann nimmst du dir einen Teil deines Ponys nach vorne und unterteilst diesen in 4 gleichdicke Strähnen.
  4. Diese zwirbelst du nacheinander und steckst sie mit Haarklammern am Kopf fest.
  5. Von den hinteren Haaren schnappst du dir einzelne Strähnen und steckst diese so am Kopf fest, dass die Locken seitlich fallen.
  6. In die Spitzen gibst du etwas Schaumfestiger, damit sie glänzen und den Halt nicht verlieren.
  7. Zum Schluss fixierst du die Haare mit reichlich Haarspray.
  8. Nun setzt du dir noch den Haarreifen auf.

 

Frisur Nr. 3

  1. Wasch deine Haare und glätte den Pony, dann steckst du diesen vorne fest.
  2. Die hinten Haare befestigst du in einem stramm sitzenden Pferdeschwanz (mittig).
  3. Deinen Pony wirfst du danach nach hinten und drehst die Spitzen leicht um das Haargummi.
  4. Sollte dein Pony zu kurz sein, befestigst du ihn mit Haarklammern.
  5. Gib nun eine große Menge Schaumfestiger in den Pferdeschwanz.
  6. Dann drehst du diesen zu einer engen Spirale ein und föhnst ihn, in dieser Position haltend, trocken.
  7. Danach entsteht daraus eine riesige Locke, welche du nur noch mit Haarspray fixierst.

Kommentare