Foto: Shutterstock.com

Rundes Gesicht schminken? - So betont man das Richtige

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Wer ein rundes Gesicht hat, versucht dieses meistens mit viel Make-up so zu kaschieren.

Wer ein rundes Gesicht hat, versucht dieses meistens mit viel Make-up so zu kaschieren, dass es schmaler wirkt. Dies ist jedoch nicht ganz vorteilhaft, da auch runde Gesichter ihre Besonderheiten haben. Hier erfährst du, wie du ein rundes Gesicht schminken kannst, um die Vorzüge zu betonen.

  • Grudndierung oder Puder
  • Pinsel
  • Concealer
  • Rouge (sehr hell)
  • Lidschatten (hell)
  • Kajal (am besten in Schwarz)
  • Lippenstift/Lippgloss

Ein rundes Gesicht richtig schminken

Reinigung

  1. Zunächst ist es wichtig, dass die Grundlage sauber ist und das Gesicht komplett gereinigt wurde.
  2. Danach trägst du am besten noch eine Tages-/Nachtcreme auf, um eine weiche Grundierung zu schaffen.

Grundierung

  1. Trag am besten eine flüssige Grundierung auf und verteil diese auf dem kompletten Gesicht sowie auf dem Hals und auf dem Dekolleté.
  2. Dies ist wichtig, um kleine Unebenheiten zu beheben.
  3. Wenn du nur ein Puder besitzt, solltest du dieses nicht mit einem Schwamm sondern mit einem Pinsel gleichmäßig und dünn auf dem Gesicht auftragen.

Rouge

  1. Einen Vorteil, den runde Gesichter haben, ist, dass auch die Wangenpartie stark ausgeprägt ist.
  2. Nimm das Rouge (dieses sollte sehr rosig sein) mit einem schmalen kleinen Pinsel auf.
  3. Nun ziehst du deine Backen nach einen ein und trägst das Rouge genau am und leicht unter dem fühlbaren Wangenknochen auf.
  4. Arbeite dabei von oben nach unten und trag nur kleine Mengen auf.

Augen-Make-up

  1. Oftmals wirken Augen bei runden Gesichtern schmaler, auch wenn sie es nicht sind.
  2. Deshalb solltest du auf und ein wenig unter den Augen zunächst einen hellen Lidschatten verwenden, damit die Augen strahlen und größer wirken.
  3. Danach empfielt sich nur unten etwas Kajal aufzutragen, um das Auge nicht zu erschweren.
  4. Für den lidschtten auf dem Auge solltest du generell hellere Töne nehmen.
  5. Willst du dennoch ein dunkles Make-up haben, achte darauf, dass du den dunkelsten Lidschatten nur auf dem beweglichen Lid aufträgst und nach oben heller wirst.

Concealer

  • Um dem Gesicht zusätzliche Konturen zu verschaffen, hilft ein Concealer (ein heller Abdeckstift).
  • Trag eine kleine Menge auf deinen Finger auf (flüssig) und gib kleine Mengen mittig auf den Nasenknochen, unten auf den Kinn (waagerecht) und oben auf die Stirn (senkrecht).
  • Das Gesicht wird dan diesen Stellen etwas mehr Licht reflektieren und so die Knochen besonders hervorheben.

Lippen

  • Das Lippen-Make-up ist bei runden wie auch bei anderen Gesichtsformen unwichtig, da nur die Lippen selber zählen.
  • hast du schmale Lippen, verwendest du am besten einen Konturstift und zudem einen nicht zu dunklen und nicht zu hellen Lippenstift.
  • Bei vollen Lippen kannst du zu extrem dunklen Lippenstiftfarben aber auch nur zu einem farblose Gloss greifen.

Kommentare