Foto: Shutterstock.com

Seitenscheitel stylen - Das perfekte Haarstyling?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Wer kürzlich Bilder von der Fashion Week gesehen hat, weiß: Der Seitenscheitel feiert ein Comeback.

Wer kürzlich Bilder von der Fashion Week gesehen hat, weiß: Der Seitenscheitel feiert ein Comeback. Er hat den Mittelscheitel in die Langweiler-Ecke verbannt und sich unter den Models, Stars und Sternchen längst wieder sein Terrain zurück erobert. Du willst auch auf der richtigen Seite stehen? Mit ein paar einfachen Tricks kommst Du auch ohne Coiffeur aus und kannst Dir einen schicken Seitenscheitel ganz einfach selber ziehen.

  • Hast Du übrigens gewusst, dass Du mit einem Seitenscheitel auch von kleinen Schönheitsmängeln wie etwa einer großen Nase ablenken kannst? 
  • Auch ein kantiges Gesicht wirkt mit Hilfe eines Seitenscheitels weicher, da die Symmetrie verändert wird.

  1. Wie der Name schon sagt, ziehst Du einen Seitenscheitel seitlich. Welche Seite Du dafür wählst, bleibt Dir überlassen. 
  2. Falls Du den Scheitel für eine Frisur tragen möchtest, die wichtige Erinnerungsfotos zieren soll, solltest Du Dich natürlich von Deiner Schokoladenseite zeigen - sprich: Die Kopfseite wählen, die Dein Gesicht im Profil besonders formvollendet zeigt. 
  3. Wenn Du den Seitenscheitel ziehst oder Deine Freundin Dir dabei hilft, ist es wichtig, dass der Scheitel eine exakte, gerade Linie bildet. 
  4. Eine solche exakte Linie bekommst Du beispielsweise mit dem langen, dünnen Stiel eines Stielkammes hin. Wenn Du Dein Haar zuvor anfeuchtest, kannst Du ein noch besseres Ergebnis erzielen.
  5. Ein Seitenscheitel kann mit jeder Haarlänge getragen werden: Egal ob Du langes Haar hast, oder eine Kurzhaarfrisur trägst: Mit einem Seitenscheitel kommst Du immer trendy daher. 
  6. Für den edlen Auftritt am Abend empfiehlt sich eine Hochsteckfrisur mit Seitenscheitel. Hier kannst Du den Scheitel zusätzlich dadurch zur Geltung bringen, dass Du das Haar drumherum mit etwas Glanzlack besprühst.

Kommentare