Foto: Fotokon / Shutterstock.com

Tattoos - Wie schmerzhaft ist das stechen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Bei Tatoos spalten sich die Meinungen. Die Einen finden Tatoos häßlich, die Anderen lieben sie.

Ich bin bunt... na und, diesen Spruch haben sie bestimmt schon mal gelesen. Bei Tatoos spalten sich die Meinungen. Die Einen finden Tatoos häßlich, die Anderen lieben sie. 

  • Ganz wichtig, wenn sie sich für ein Tatoo entscheiden, ist die Wahl des Motives. Sie müssen beachten, dass sie dieses Bild ein Leben lang auf ihrer Haut tragen werden. 
  • Also vorsicht, mit Namen oder Liebesschwüren, die vielleicht nicht ein Leben lang halten. 
  • Einen Totenkopf finden sie vielleicht in den Jugendjahren reizvoll, aber wie schaut es aus, wenn sie älter werden. Überlegen sie also genau, was sie sich einritzen lassen.

Es tut weh, aber unser Schmerzempfinden ist relativ

  • Schmerzhaft ist vor allem die Außenkontur, denn die wird mit einer dickeren Nadel gestochen. 
  • Es kommt auch immer darauf an, welche Stelle gestochen wird. Es gibt Stellen, an denen viele Nervenbahnen laufen, das spürt man die Nadelstiche schon stärker. 
  • Grundsätzlich sind Schmerzen relativ, denn jeder hat ein anderes Schmerzgefühl. 
  • Auf jeden Fall sollte ein Fachmann das Tatoo stechen, denn Sauberkeit, ist ein absolutes Muss beim Tatoo. 
  • Wenn also das perfekte Motiv und das richtige Tatoo- Studio gewählt ist, steht dem Tatoo Spaß nichts mehr im Wege.

Kommentare