Foto: Shutterstock.com

Trockene Hände richtig pflegen? - So geht man vor

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Trockene Hände benötigen eine spezielle und intensive Pflege.

Die Hände sind jeden Tag vielen Strapazen ausgesetzt. Viele Arbeiten werden mit ihnen ausgeführt, wodurch auch die Haut stark beansprucht werden kann. Deswegen ist es wichtig, die Hände ganz besonders gut zu pflegen. Deswegen sollte man diese nicht nur auf das Benutzen einer Creme beschränken, sondern viel mehr für schöne Hände tun.

  • Ölivenöl
  • Kamillentee
  • Handcreme
  • Milde Reinigungslotion
  • Nagelöl

Trockene Hände richtig pflegen

  • Beginnen Sie die Pflege bei trockenen Händen immer damit, dass Sie die Hände möglichst schonend, aber trotzdem gründlich reinigen. Verwenden Sie keine stark parfümierte Seife, sondern benutzen Sie besser eine milde Reinigungslotion für empfindliche Haut. Achten Sie auch darauf, dass das Wasser beim Waschen nicht zu heiß ist, denn auch das kann schlecht für Ihr Hautbild sein.
  • Bei der Wahl der richtigen Handcreme sollten Sie darauf achten, dass diese nicht nur viel Feuchtigkeit, sondern auch wertvolle Öle enthält. Tragen Sie die Creme dann auf die gereinigten Hände und auch auf die Handgelenke auf. Es ist auch wichtig, dass die Creme nicht zu dick aufgetragen wird. Nehmen Sie lieber etwas weniger, und massieren Sie sie dafür sehr gründlich ein.
  • Eine zusätzliche Portion an wertvollen Ölen und Fetten können Sie den trockenen Händen zuführen, indem Sie ein schönes Handbad machen. Geben Sie dazu etwas warmen Kamillentee in eine Schüssel und geben Sie einen guten Schuss Olivenöl dazu. Baden Sie die Hände für ungefähr zehn Minuten in diesem Bad, und tupfen Sie die Hände danach trocken, anstatt sie mit einem Handtuch abzurubbeln.
  • Danach wird sich die Haut nicht mehr trocken anfühlen, sondern schön weich. Wenn Sie dieses Handbad mindestens zweimal in der Woche anwenden, dann können Sie Ihr Hautbild deutlich verbessern. Ein zusätzliches Eincremen der Hände ist nach dem Bad auch nicht mehr erforderlich.
  • Achten Sie bei der Pflege Ihrer Hände auch darauf, dass die Nägel und auch die Nagelhaut immer gut gepflegt werden. Dazu können Sie ein spezielles Nagelöl auf die Nägel und die Fingerspitzen auftragen und gut einmassieren. Lassen Sie dieses Öl für ungefähr fünf Minuten gut einziehen, und wischen Sie Reste davon nur mit etwas Küchenkrepp ab. Danach können Sie die Nagelhaut leicht zurückschieben.
  • Im Winter sollten Sie trockene Hände zusätzlich mit einer Fettsalbe einreiben, während Sie im Sommer unbedingt eine Creme verwenden sollten, die mit einem speziellen UV-Schutz versehen ist.

Kommentare