Foto: Shutterstock.com

Was kann man gegen Fingernägel kauen tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:42
Der Fachausdruck für das Fingernägelkauen ist Onychophagie.
Woher das Nägelkauen genau kommt ist schwer zu sagen. Es kann Ausdruck von Stress, Ängsten oder einer Überforderung sein. Teils geschieht das Nägelkauen einfach aus Langeweile und wird so langsam zur Angewohnheit. Großteils sind Kinder und Jugendliche davon betroffen, doch auch erwachsene Menschen leiden darunter.

  • Fingernägelkauen ist nichts Schlimmes - Die meisten Betroffenen versuchen die Nägel zu verstecken. Die fällt der Umwelt meist mehr auf, als die abgekauten Nägel.
  • Etwas tun bevor es zu spät ist - Gegen das Problem sollte frühzeitig etwas getan werden. Es kann mit leichten Kauen beginnen, jedoch mit kleineren Verletzungen bis hin zur schmerzhaften Nagelbettentzündung enden.

  • Ein starker Wille - Zum Teil kann man mit einem bewussten Umgang des Problems dieses ohne Hilfsmittel lösen. 
  • Tinkturen gegen Fingernägelkauen - Das Nägelkauen ist ein verbreitetes Problem. In Apotheken werden spezielle Tinkturen angeboten. 
  • Künstliche Fingernägel - Diese helfen nicht nur der Seele, sondern entwöhnen den Betroffenen langsam vom Problem.

  1. Der erste Schritt besteht darin, sich dem Problem bewusst zu werden und sich zu entschließen etwas dagegen zu tun. Dieses Bewusstsein kann bereits ausreichen, dem Problem Herr zu werden, da das Nägelkauen eher unterbewusst praktiziert wird. Der Wunsch nach schönen und gepflegten Händen, für die sich der Träger nicht schämen muss kann durchaus hilfreich sein. 
  2. Sollte das Fingernägelkauen damit nicht beseitigt sein, muss eine Tinktur aus der Apotheke her. Diese speziellen Hilfsmittel werden auf den Nagel aufgetragen. Beim nächsten unbewussten Kauen zeigt das schlechtschmeckende Mittel seine Wirkung. Einerseits wird man dadurch auf das Nägelkauen aufmerksam, zum anderen wird sich der schlechte Geschmack der Tinktur für längere Zeit auf der Zunge halten. 
  3. Es gibt auch Menschen, bei denen zeigt auch der schlechte Geschmack der Tinktur keine Wirkung. Dann gibt es immer noch die Möglichkeit, sich künstliche Fingernägel aufbringen zu lassen. Ob diese nun aus der Drogerie kommen und selbst aufgeklebt werden oder von der Spezialistin im Nagelstudio stammen spielt keine Rolle. 
  4. Wichtig ist lediglich, dass der Betroffene beim Kauen auf einen Widerstand trifft, welcher sich nicht so leicht abkauen lässt, wie die Naturnägel. Nach einiger Zeit wird das Gehirn sich diesen Umstand einprägen. So kann man sich das Fingernägelkauen über einen längeren Zeitraum abgewöhnen.

Kommentare