Foto: Shutterstock.com

Was tun gegen Augenringe?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Dunkle Ringe unter den Augen verleihen Gesichtern einen müden und traurigen Ausdruck.
Verschiedene Krankheiten, Allergien, Übermüdung, übertriebener Genuss von Alkohol, aber auch eine genetische Veranlagung kommen als Ursachen in Frage.

  • Werden die Schatten zum Dauerzustand, ist vor heimischen Therapieversuchen erst einmal der Gang zum Hausarzt notwendig. Nur er kann entscheiden, ob das Symptom eventuell auf eine ernst zu nehmende Krankheit zurückgeführt werden muss. 
  • Wenn dies ausdrücklich ausgeschlossen ist, gibt es viele Möglichkeiten, dem Übel zu Leibe zu rücken. 
  • Der Schönheitschirurg sollte immer die letzte Lösung sein. Eine chirurgische Korrektur kann misslingen und ist bei weitem die kostspieligste Methode, wieder fit und gut auszusehen.

  1. Preiswert, gesund und oft verblüffend erfolgreich kann dagegen der Griff zu den guten alten Hausrezepten sein. 
  2. Einige kühlschrankkalte Gurken- oder Erdbeerscheiben helfen bereits nach 20 Minuten Einwirkzeit auf Augen und Lidern. 
  3. Ein Wattepad, mit Milch oder schwarzem Tee getränkt, wirkt ebenfalls schon nach 20 Minuten Wunder. Die Flüssigkeiten müssen ebenfalls sehr kalt sein. 
  4. Nach jeder derartigen Vorbehandlung empfiehlt sich noch ein wenig Augengymnastik. Legen Sie die Kuppen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger beidseitig auf die Jochbeine und drücken Sie mit den Fingern die Haut leicht an. Ziehen Sie nun die Oberlider hoch und rollen mit den Augen immer im Kreis. Diese Übung sollte mindestens zwei Minuten dauern. 
  5. Die Kosmetikindustrie beschreitet bei der Bekämpfung lästiger nicht krankheitsbedingter Augenringe inzwischen neue Wege. Neben den bekannten abschwellenden und abdeckenden Cremes bieten mehrere Hersteller ein Produkt an, das neben der Wirkung einer intensiven Pflege auch die Haut stimuliert und damit die Durchblutung anregt. 
  6. Auf einer Tube Augencreme befindet sich ein runder metallener Kopf mit einer Öffnung, durch die die Creme auf die Haut gelangt. Von einer winzigen Batterie betrieben, kann der Schwingkopf in Bewegung gesetzt werden. 
  7. Durch sanftes Gleiten über die betroffenen Stellen schwillt das Lid ab, Falten glätten sich. Die Haut bekommt wieder eine gesunde Farbe. 
  8. Sollte immer noch ein leichter dunkler Schatten zu sehen sein, leistet ein Abdeckstift abschließend gute Dienste.

Kommentare