Foto: Shutterstock.com

Was tun gegen dunkle Augenringe?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Die Haut unter den Augen ist relativ dünn und besitzt fast kein Fettgewebe...

Augenringe sind dunkle Schatten um die Augen. Die Haut unter den Augen ist relativ dünn und besitzt fast kein Fettgewebe, besonders bei hellhäutigen Menschen sind die das Auge umgebenden Blutadern gut sichtbar. Der Gesichtsausdruck der Betroffenen wirkt deshalb oft müde und traurig. 

Die Gründe für schwarze Augenringe sind vielfältig:

Genetische bedingte schwarze Augenringe sind harmlos.
Sind die Augenringe chronisch und Symptome einer ernsthaften Erkrankung, Unterernährung, Mangelerscheinung oder Drogenkonsum, sind diese behandlungsbedürftig.
Häufig sind schlechte Konsumgewohnheiten, wie pausenloses Fernsehen oder am Bildschirm arbeiten schuld an den Augenringen.
Weitere Auslöser für Augenringe sind Allergien gegen Nahrungsmittel, Kosmetika, Tierschuppen, Staub und Pollen.

  • Die Schlafmenge und Schlafqualität überprüfen, ausreichend und erholsam zu schlafen ist wichtig, damit sich unsere Körperfunktionen regenerieren.
  • Mit speziellen Augenübungen die Augenpartien regelmaessig massieren um den Lymphfluss anzuregen.
  • Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine gesunde Ernährung achten um Eisen- und Vitamin C- Mangel vorzubeugen.
  • Die Augenringe mit Kosmetik abdecken, dafür bieten sich spezielle Augencremes oder Abdeckstifte an. Allergiker müssen auf hypoallergene Produkte achten.
  • Als letzte Alternative kann eine operative Behandlung der Augenringe in Betracht gezogen werden. Eine Operation garantiert keinen Erfolg und ist kostspielig.

Was hilft bei akuten Augenringen: 

sind kalte Kompressen aus gut gekühlte Gurken- oder Kartoffelscheiben, Gelbrillen, Babybeißringe oder spezielle Make-ups um ein frisches Aussehen um die Augen zu erreichen

Kompressen herstellen:

  1. Kalte Salatgurke oder Kartoffel in Scheiben schneiden oder,
  2. Babybeißringe oder Gelmasken kühlen oder,
  3. Wattepads mit kaltem grünem oder schwarzem Tee tränken.
  4. Hinlegen und die Kompressen auf die Augenregion legen.
  5. Die Kompressen mindesten 15 min. einziehen lassen, bzw. solange sie kalt sind. Die Augenregion schwillt ab und bekommt Flüssigkeit zugeführt.
  6. Die Kompressen kann man wieder kühlen und erneut verwenden, die Blutgefäße verengen sich und lassen die Haut heller aussehen.
  7. Danach mit einer Augencreme bei geschlossenen Augen die Augenregion leicht massieren, die Haut bekommt eine gesunde Farbe und die Falten glätten sich.
  8. Falls erforderlich mit Make-up die Augenringe kaschieren.
  9. Beim abschließenden Schminken der Augen am besten einen hellen und glänzenden Lidschatten sowie schwarze Wimperntusche benutzen.

Kommentare