Foto: Shutterstock.com

Was tun gegen raue Ellbogen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Talgdrüsen versorgen die menschliche Haut mit hochwertigen, körpereigenen Fetten.

Talgdrüsen versorgen die menschliche Haut mit hochwertigen, körpereigenen Fetten, die für eine angenehme Geschmeidigkeit und ein elastisches Hautbild sorgen. Da derartige Drüsen im Bereich der Ellbogen nur in äußerst geringer Stückzahl vorhanden sind, neigen diese besonders leicht zur Austrocknung. Die folgenden Ratschläge unterstützen die Linderung von rauen Stellen an den Ellbogen.

  • Zitronen
  • Olivenöl
  • heisses Wasser
  • Milch

Behandlung mit Zitronen

  • Eine Zitrone in der Mitte durchschneiden und ihren Saft vollständig auspressen.
  • Die Ellbogen im Anschluss in die leeren Zitronenhälften drücken.
  • Sollte es während der Behandlung zu schmerzhaftem Brennen kommen, sollte diese selbstverständlich unverzüglich abgebrochen werden.


Behandlung mit Olivenöl

  • 2 Esslöffel Olivenöl mit einem Schuss heissem Wasser, sowie einem kleinen Schuss Milch gut vermischen.
  • Die rauen Ellbogen im Anschluss etwa 10 Minuten in der Flüssigkeit aufweichen lassen.

Kommentare