Foto: Shutterstock.com

Weiche Hände bekommen? Tipps & Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Mit einigen Handgriffen wirst du nach einiger Zeit glatte und geschmeidige Hände haben.

Trockene und rissige Hände zu haben kann sehr unangenehm werden, vor allem dann, wenn man jemandem die Hand gibt. Doch das muss nicht sein. Mit einigen Handgriffen wirst du nach einiger Zeit glatte und geschmeidige Hände haben.

Für die Maske:

  • Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • Kosmetikhandschuhe (aus Baumwolle)
  • Handcreme
  • Rosenöl
  • Honig
  • evtl. Wund- und Heilsalbe

  1. Wenn deine Hände so trocken sind, dass sie leichte Risse haben, solltest du diese zunächst mit einer Wund- und Heilsalbe bearbeiten, biss sich die Wunden vollständig geschlossen haben.
  2. Versuch deine Hände stets mit warmem Wasser zu waschen und versuch sie generell nicht zu oft zu waschen, schon gar nicht mit Seife. Dies zerstört die natürliche Schutzbarriere deiner Hände und sie werden schnell trocken.
  3. Du solltest immer Handcreme benutzen und diese 3-4 Mal am Tag auftragen. Dadurch, dass die Hände täglich beansprucht werden, wir sie waschen etc., ist es nötig die Feuchtigkeit wieder herzustellen.
  4. 3-mal in der Woche machst du eine Handmaske. Gib dafür in eine Schüssel Olivenöl und den Saft 1 Zitrone. Das vermischst du und erwärmst es kurz in der Mikrowelle. Creme dir deine Hände damit gut ein und lass es für ca. 15 Minuten einwirken, danach kannst du es mit Küchenpapier und warmem Wasser entfernen.
  5. Diese Maske kannst du für eine intensivere Wirkung auch über Nacht in Kosmetikhandschuhen einwirken lassen.
  6. Eine weitere Lösung um schnell weiche Hände zu erlangen. Vermisch ein wenig Rosenöl mit dem Honig Verhältnis 2:1.Dies nutzt du dann wie eine Handcreme.

Kommentare