Foto: Shutterstock.com

Weißere Zähne? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Ein ästhetisches Äußeres ist in unserer Gesellschaft von enormer Wichtigkeit.
Neben einer reinen Haut und glänzenden Haaren ist auch ein hübsches Lächeln wichtig. Leider führen viele Lebensmittel welche wir konsumieren zu gelben Zähnen sowie Zahnbelag. Doch es gibt einige Möglichkeiten um die Zähne weißer und das somit das Lächeln schöner zu bekommen.

  • Bedenke, dass Zigareten- und Kaffeekonsum, keine unwichtige Rolle beim Verfärben der Zähne spielen und du es, bei Zutreffen, einschränken solltest.
  • Wenn du ein professionelles Bleaching hast machen lassen, solltest du die nächsten Tage auf den Verzehr von farblichen Lebensmitteln wie Paprika, Tomate, Cola, Kaffee etc. verzichten.

  • Backpulver oder Natron
  • Zahnaufhellende Zahncreme
  • Erdbeeren
  • Home-Bleaching-Set
  • professionelles Bleaching

  1. Putz deine Zähne 2-mal am Tag mit Backpulver oder Natron. Dabei gibst du eine kleine Menge davon auf deine Zahnbürste und putz für gut 2 Minuten damit und mit ein wenig Wasser deine Zähne. Du wirst bereits nach der 1. Anwendung einen kleinen Unterschied verzeichnen können und nach 2 Wochen sind diene Zähne deutlich weißer.
  2. Verwende spezielle Zahncreme, welche die Zähne aufhellt. Diese solltest du jedoch nicht als Ersatz deiner üblichen Zahncreme verwenden. 1-mal alle 2 Tage, utzt du damit vor dem Schlafengehen wie gewohnt deine Zähne. Auf diese Weise schaffst du es deine Zähne bis zu 2 Nuancen weißer zu bekommen.
  3. Kaum zu glauben, aber Erdbeeren können deine Zähne auch aufhellen. Die rote Farbe täuscht über die bleichenden Inhaltsstoffe hinweg. Der Konsum von Erdbeeren wird deine Zähne nicht richtig weiß bekommen, jedoch den gelblichen Belag ein wenig verringern. So kannst du das Essen und die Zahnpflege kombinieren.
  4. Willst du deine Zähne richtig weiß bekommen funktioniert dies nur mit kosmetischen Hilfsmitteln. Entweder einem Home-Bleaching oder einem professionellen Bleaching beim Zahnarzt.
  5. Bei der Home-Variante, bekommst du deine Zähne relativ weiß, indem du auf eine Beißschiene selbst das Bleachingmittel aufträgst, die Schiene auf deine Zähne gibst, alles einwirkst und den Vorgang über Tage wiederholst.
  6. Bei der professionellen Methode, werden deine Zähne komplett weiß. Der Zahnarzt gibt eine Bleachingpaste auf deine Zähne und bestrahlt diese zusätzlich mit UV-Licht. Diese Methode ist die kostenintensivste und kann im Bereich zwischen 200-600 Euro liegen, hält jedoch gut 2 Jahre je nach Essgewohnheit.

Kommentare