Foto: Shutterstock.com

Wie enternt man Nasenhaare?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Nasenhaare wirken oftmals störend, obwohl sie wichtige Funktionen zu erfüllen haben.
Deshalb werden diese von Männern und Frauen in regelmäßigen Abständen immer wieder entfernt. Generell sollten die Nasenhaare aber niemals ganz entfernt werden, sondern immer nur gestutzt.

Bitte beachten

  • Als erstes muss man sich also Gedanken machen auf welche Art die Nasenhaare entfernt werden sollen. 
  • Bedenkenswert ist auch, dass beim Auszupfen der Nasenhaare die in der Nasenschleimhaut verbleibenden Haarwurzeln sich entzünden und es sich dadurch sogar schmerzhafte Furunkel bilden können. 
  • Die Nasenhaare mit einer spitzen Nagelschere zu entfernen, ist auf alle Fälle ohne Schmerzen möglich. 
  • Allerdings ist das sehr mühselig und dauert sehr lange und es besteht immer die Gefahr sich mit der Schere zu verletzen. 
  • Das Entfernen der Nasenhaare mit einem elektrischen Nasenhaartrimmer ist am ungefährlichsten und geht zeitmäßig am schnellsten.

Dinge die benötigt werden

  • Dazu benötigt man eine spitze Nagelschere oder einen elektrischen Nasenhaartrimmer.
  • Etwas schmerzhafter wird das Auszupfen der Nasenhaare mit einer Pinzette empfunden.

Nasenhaare richtig trimmen

  1.  Ein elektrischen Nasenhaartrimmer funktioniert vom Prinzip her so wie ein Rasierapparat. Das Entfernen der Nasenhaare sollte immer vor dem Spiegel stattfinden, ganz genau so wie eine Rasur. 
  2. Da der Nasenhaartrimmer ein sehr kleines und kompaktes Gerät ist, nur etwa so groß wie ein Kugelschreiber, muss für eine ausreichende Beleuchtung gesorgt werden. Da der Scherkopf des Nasenhaartrimmers leicht angewinkelt am Griff angebracht ist, erreicht diese die störenden Haare im vorderen Nasenbereich ohne das er tief in das Nasenloch hinein gedrückt werden muss. 
  3. Ein ganz leichtes Ansetzen am äußeren Rand eines jeden Nasenloches ist vollkommen ausreichend. 
  4. Angebracht ist vor der ersten Benutzung immer ein Test der vollen Funktionsfähigkeit an einer leicht zugänglichen Hautstelle. Bewährt hat sich dafür der Unterarm. An einer kleinen Stelle die Haare entfernen und einige Minuten abwarten. 
  5. So lässt sich erkennen, ob eine Rötung der Haut auftritt, die auf eine bestehende Hautunverträglichkeit hinweisen würde. 
  6. Als erstes muss die Schutzkappe des Nasenhaartrimmers vom Scherkopf abgenommen werden. 
  7. Danach kann der Nasenhaartrimmer angeschaltet und nach einem kleinen Moment Wartezeit ist er voll einsetzbar. 
  8. Vor dem Spiegel wird der rotierende Scherkopf ganz vorsichtig ein kleines Stück in das Nasenloch geschoben. 
  9. Dabei ist der Nasenhaartrimmer immer leicht zu drehen, damit die Nasenhaare wirklich nur abgeschnitten und nicht heraus gerissen werden. Wird diese Vorgehensweise beachtet, besteht bei der Benutzung keinerlei Verletzungsgefahr. 
  10. Der Scherkopf ist nach jeder Benutzung abzunehmen, und unter fließendem Wasser gründlich abzuspülen.

Kommentare