Foto: Shutterstock.com

Wie stellt man eine selbstgemachte Haarpflegekur her?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Viele Menschen legen besonderen Wert auf gepflegte Haare - hier ein paar Haarpflegetipps.

Viele Menschen legen besonderen Wert auf gepflegte Haare, doch nicht alle sind bereit beim Friseur viel Geld dafür zu bezahlen. Aber dies ist auch nicht notwendig. Mit einfachen Haushaltsmitteln wird ein ausdrucksstarkes Ergebnis erzielt fast wie vom Friseur mit wenig Aufwand.

  • das Eigelb von 2 Eiern
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1/2 Teelöffel Olivenöl

  1. Als erstes verrührt man den Honig mit dem Eigelb. 
  2. Es ist da drauf zu achten, dass dies gut verrührt wird, so dass keine Klumpen entstehen. 
  3. Anschließend wird das Olivenöl dazu gegeben und die Masse wird weiter verrührt.
  4. Die trockenen Haare werden ein wenig angefeuchtet, damit die Haar kur sich besser auf dem Haar verteilen lässt. 
  5. Damit das Olivenöl gleichmäßig verteilt wird und nicht auf der Oberfläche schwimmt, sollte man die Masse vor dem Auftragen noch einmal gut verrühren. 
  6. Dann kann die Kur in das Haar einmassiert werden. 
  7. Man sollte es gut durchkneten und da drauf achten, dass die Haare vollständig mit der Kur bedeckt sind. 
  8. Die Kur sollte mindestens 5 Minuten einwirken. 
  9. Der letzte Schritt ist der Wichtigste: das Ausspülen. Es muss gründlich ausgespült werden, damit das gewünschte Ergebnis erzielt wird. 
  10. Machen Sie das Haar nass und massieren Sie die Haare noch einmal durch. Dies bewirkt, dass die Kur sich von den Haaren löst. 
  11. Danach wird die Kur nochmals gründlich ausgespült.

Kommentare