Foto: Shutterstock.com

Wie verpasst man selbst gemachten Strähnchen einen natürlichen Look?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Wie du das schaffst, erfährst du hier.

Strähnchen können dein komplettes Aussehen verändern, doch leider kosten sie Zeit und Geld, wenn du sie professionell machen lässt. Doch du kannst Strähnchen auch ganz leicht selber machen, sodass sie aussehen, als wärst du beim Friseur gewesen. Wie du das schaffst, erfährst du hier.

  • Um es natürlich aussehen zu lassen, solltest du für die Strähnen eine Farbe nehmen, die sich nicht zu sehr von deiner unterscheidet.
  • Trag die Strähnchen am besten bei trockenem Haar auf.
  • Leg dir einige Handtücher bereit und achte darauf, dass du Klamotten anhast, welche ruhig verschmutzt werden dürfen.
  • Du musst die Strähnchen nicht zwangsläufig vom Kopfansatz färben, du kannst auch weiter unten anfangen.
  • Denk daran die Gebrauchsanweisung gut zu lesen, bevor du beginnst. 

Warnhinweise

  • Sollte etwas der Farbe in deine Augen gelangen, ist es nötig, dass du sofort zum Arzt gehst.
  • Trage die Farbe nur in einem gut durchlüfteten Raum auf, um übermäßiges Einatmen der Gerüche zu verhindern.

  • Strähnchenset
  • Handtücher
  • Föhn

  1. Durchsuch zunächst Modezeitschriften oder andere und finde in etwa den Look, welchen du bei dir haben möchtest.
  2. Besorg dir ein Strähnchenset, welchen auf deine Haarlänge zugeschnitten ist. Bei kurzen Haaren ist es am besten ein Paket zu nehmen, bei denen eine Haarkappe mit Löchern drinnen ist, durch welche du die zu färbenden Strähnen durchziehst. Bei langen Haaren nimmst du lieber eins mit einer Bürste.
  3. Kämm deine Haare gut durch.

Bei kurzen Haaren

  1. Setz dir die Kappe auf und ziehe einzelne Strähnen durch die Löcher. Die Dicke der Strähnen kann durchaus variieren.
  2. Zieh dir nun die Plastikhandschuhe an und bereite die Mixtur nach der Gebrauchsanweisung vor.
  3. Gib die Mischung nun auf alle Strähnen. Für eine einfachere Handhabung kannst du es mit den Händen auftragen.
  4. Stelle den Wecker, damit du die Farbe nicht zu lange einwirken lässt.
  5. Wenn die Zeit um ist, wäscht du die Strähnen einzeln ab. Am einfachsten ist es, wenn du dabei eine Ecke eines Handtuchs, welches du danach wegschmeißen kannst, mit Wasser anfeuchtest und die Farbe von den Strähnen abstreifst.
  6. Wenn du alle Strähnen gereinigt hast, kannst du die Kappe absetzen und dein Haar waschen. Ist in der Verpackung ein Shampoo kannst du es verwendet, ansonsten benutz nur Wasser.
  7. Danach kannst du deine Haare föhnen und gleich dein Werk betrachten.

Bei langen Haaren

  1. Kämm dein Haar so, wie du es für gewöhnlich trägst.
  2. Wenn du weißt, wo du deine Strähnchen haben möchtest, kannst du deine Handschuhe anziehen und alles zusammenmischen.
  3. Nimm ein wenig Farbe und ,,streiche'' von oben bis unten eine dünne Linie.
  4. Verfahre danach wie oben beschrieben.

Kommentare