Foto: Shutterstock.com

5 Tipps für ein unvergessliches Dinner zu zweit

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Ein stilvoll gedeckter Tisch, ein 5-Gänge-Menü, guter Wein und stimmungsvolles Kerzenlicht.
Hört sich sehr nett an, aber es muss ja nicht immer das klassische Candle-Light-Dinner sein. Wenn man etwas kreativ wird, kann man ein unvergessliches Dinner zu zweit verbringen.

Ein Dinner im Dunkeln

Wenn es um einen herum komplett dunkel ist, konzentriert man sich ganz besonders auf den Geschmackssinn. Die Speisen und Getränke wirken dann viel intensiver und auch die Gespräche mit dem Gegenüber sind um einiges aufregender, als im hell beleuchteten Raum.

Also warum nicht einfach mal die Lichter zum Essen ausknipsen?

Wichtig ist, dass der Gast das Essen vorher nicht sieht. Es sollte also schon dunkel sein, wenn er ankommt. Für diese Dinner-Idee empfiehlt es sich, alles vorher an einen festen Platz zu stellen und sich diesen gut zu merken. Die Speisen sollten so gewählt werden, dass sie auch im Dunkeln einfach zu verzehren sind.

 

Ein Themen-Dinner nach Wahl

Hierfür sucht man sich ein Thema aus, welches beiden Teilnehmern des Dinners gut gefällt. Das kann von den 60er-Jahren bis zur Jetztzeit, alles sein was gefällt. Nun werden Speisen und Getränke an dieses Thema angepasst. Natürlich sollte auch die Tischdekoration passend ausgesucht werden.

Besonders authentisch wird dieses Themen-Dinner, wenn man im Vorhinein passende Outfits besorgt. Ein Rockabilly-Kleid für das 50er-Jahre-Dinner oder ein Outfit im Leo-Look, passend zum Thema Afrika, sorgen für die perfekte Stimmung.

 

Ein Krimidinner

Wenn Sie einen Faible für spannende Geschichten haben, besuchen Sie doch mal ein außergewöhnliches Krimidinner!Hier werden sie als Gast in eine mitreißende Geschichte miteinbezogen, die von ausgebildeten Schauspielern dargestellt wird. So wird das Essen zu einem unvergesslichen Dinner zu zweit und man selbst ein wenig zum “modernen Columbo”..

Eine Alternative dazu ist das Dinner-Musical, bei dem Sie musikalischen Stücken lauschen können, während Sie gutes Essen genießen.

Ein ritterliches Dinner

Inmitten von Barden, mittelalterlicher Musik und antiken Wein- und Bierkelchen fühlt man sich wie ein edler Ritter oder König. Dass die Sitten damals noch nicht so ausgereift waren wie heute, ist gar kein Problem. Im Gegenteil: Wenn die Knochen über die Schulter geworfen werden und man kräftig mit den Händen zupacken darf, macht das Essen gleich doppelt so viel Spaß.

 

Stimmungsvolles Picknick im Grünen

Ein Picknick im Grünen kann zum unvergesslichen Erlebnis werden. Hierfür benötigt man eine große, isolierende Decke, gemütliche Kissen und einen Korb voller Leckereien für das Dinner. Nicht fehlen dürfen Obst, Wein, Limonade und natürlich ein sättigendes Hauptgericht. Am Abend werden kleine Teelichter ausgepackt, die für ein unvergessliches Ambiente sorgen.

Kommentare