Foto: Shutterstock.com

Abends nichts essen? - Wie hält man Dinner-cancelling durch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Sie möchten das Abendessen ausfallen lassen?...
Und damit ein paar Pfunde auf die Schnelle verlieren. Fakt ist, dass dies einen starken Willen erfordert. Gerade in der kalten Jahreszeit fällt es einem nahezu unmöglich, auf Essen zu verzichten. Im Alltag ist gerade der Abend die Zeit für Entspannung. Hierzu gehört es einfach sich auf die Couch zu legen und zu relaxen. Das Abendessen in Ruhe mit seiner Familie einzunehmen, ist ebenso schön und gehört dazu. Vor dem Fernseher kommt dann auch noch die nächste Verlockung, denn spätestens in der Werbung fällt uns ein, dass wir sicherlich auch noch ein paar Chips, oder Gummibärchen im Schrank verstaut haben. In der Regel essen wir immer mehr, als unser Körper letztendlich benötigt.

  • Die Folge davon ist meist Übergewicht, das bei dem ein oder anderen gar gesundheitliche Probleme auslösen kann. 
  • Spätestens an diesem Punkt, sollte ein jeder an sich arbeiten und seine Gewohnheiten ändern. 
  • Auch wenn die Lösung abends auf das Essen zu verzichten eine vorübergehend effektive Lösung ist, so ist sie dennoch nicht von allzu langer Dauer. 
  • Bauen Sie mehr Bewegung in Ihren Alltag ein - doch dabei müssen sie realistisch vorgehen! 
  • Jeden Tag 2 Std. auf dem Heimtrainer oder im Schwimmbad sind nicht von Dauer. Die Zeit reicht hierfür im Alltag einfach nicht aus.
  • Bewegung sollte daher auf Dauer in den Alltag integriert werden und auch die tagtäglichen Praktiken - wie Stiegen steigen oder spazieren gehen etc. beinhalten.

Tipps und Tricks für den Alltag

  • Dinner Cancelling sollte man maximal eine Woche durchführen, um schnell an Gewicht zu verlieren. 
  • Währenddessen und danach sollten die Gewohnheiten aber dauerhaft geändert werden, um nicht in die Falle des Jojo - Effekts zu gelangen. 
  • Es gilt: Sie können alles essen. Jedoch: 1, 2 Stücke Schokolade reichen aus. Es muss nicht die ganze Tafel sein. Steigen sie auf dunkle Schokolade um. Diese ist zum einem gesünder, hat zudem weniger kcal als die Vollmilch Variante!
  • Mehr Obst und Gemüse und am Abend auf Kohlenhydrate verzichten!
  • Mehr Bewegung. Hierbei realistisch sein. Wichtig ist, dass diese Bewegung auf Dauer eingehalten wird. Vorschläge: Auto ein Straße weiter weg parken, Treppen statt Aufzug oder zu Fuß zum Bäcker um die Ecke. 
  • Um den Hunger zu unterdrücken, können sie beispielsweise Kaugummi kauen. Die Verdauung beginnt bereits im Mund. Der Körper vermutet, dass nun etwas zu essen kommt und beruhigt sich. Das Knurren hat ein vorübergehendes Ende. 
  • Besonders wichtig ist es auch sehr viel zu trinken. Wasser füllt den Magen und macht satt und entschlackt!

Kommentare