Foto: Shutterstock.com

Alles zur perfekten Cappuccino-Zubereitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Der Cappuccino ist eine sehr beliebte Kaffeevariante.

Cappuccino besteht aus Espresso, heißer Milch und Milchschaum. Immer mehr mausert sich das italienische Kaffeegetränk zu einer der beliebtesten Kaffeevarianten. Gängig sind vor allem auch süße Heißgetränke mit Sirup oder Aromen bzw. Sahne. 

 

Hier wollen wir uns einige interessante Cappuccino-Facts ansehen und danach eine kurze Hilfestellung bieten, wie Du einen perfekten Cappuccino ganz leicht selbst hinkriegst. 

Einige Cappuccino-Facts

  • Cappuccino ist von der traditionell Wiener Kaffeevariante 'Kapuziner' inspiriert. Durch die Sahne im Kapuziner erinnert dieser nämlich stets an die Kutte der Kapuzinermönche.
  • Es wird demnach angenommen, das österreichische Soldaten, die in Italien nicht auf ihren Kapuziner-Kaffee verzichten wollten, die Italiener zum Cappuccino inspirierten.
  • Cappuccino wird üblicherweise als 150ml-Getränk serviert.
  • Wichtig ist auch die passende Konsistenz des Milchschaums.
  • Für einen perfekten Cappuccino empfiehlt sich frische Vollmilch.

Die richtige Zubereitung eines Cappuccinos

  1. Espresso, Milch und Milchschaum vorbereiten. Cappuccino besteht jeweils aus einem Drittel aus diesen Teilen.
  2. Ein Drittel eines Milchkännchens mit der Milch füllen.
  3. Die Wasserdüse der Maschine kurz (2 bis 3 Sekunden) öffnen, um Kondenswasser abzuleiten.
  4. Espresso in eine große Tasse füllen. Die Tasse sollte vorgewärmt sein. Die Extraktionszeit des Kaffees sollte sich im Bereich 20 Sekunden befinden.
  5. Danach geschäumte Milch mittig auf den Kaffee in die Tasse gießen.
  6. Idealerweise wird der leckere Cappuccino noch mit Latte Art verziert. 
  7. Optional kann man bei Cappuccino dazu auch Kakopulver und/oder Schoko-Sirup verwenden, wobei der Original-Cappuccino ohne dieser Toppings auskommt.

Kommentare