Foto: Shutterstock.com

Baklava selber machen! - So funktioniert´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Baklava ist eine Süßspeise, welche aus Blätterteig,...

Baklava ist eine Süßspeise, welche aus Blätterteig, Nüssen und einem selbst hergestellten Sirup gemacht wird. Im Osten ist der Baklava ein traditionelles Dessert und es gibt mittlerweile unzählige Abwandlungen.

  • Baklava gilt besonders in Iran, Griechenland, Kosovo, Bulgarien und anderen arabischen Ländern als Spezialität.
  • Für einen Baklava gibt es kein genaues Rezept, da die Zutaten je nach Orten und Ländern variieren.
  • Nur das grobe Zusammenspiel aus Teig, Nüssen und Sirup sollte ein fester Bestandteil eines Baklavas haben.
  • Traditionell wird Baklava mit starkem schwarzen Kaffee genossen, um einen Kontrast zwischen der Süße des Desserts und der Bitterkeit des Kaffees darzustellen.
  • Aufgrund des hohen Zucker- und Fettgehalts ist der Baklava nicht für jeden, besonders nicht für Diabetiker, gemacht.

  • 250 g Nüsse, gehackt (z.B. Hasel- und Wallnüsse, Pistazien)
  • 100 g Butter
  • 4 EL Orangensaft
  • 2 EL Honig
  • 1 - 2 Pakete Blätterteig
  • 1 TL Zimt (lieber weniger als zu viel)
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Wasser
  • 1/2 Hand voll Rosinen (ganz klein hacken oder schneiden).
  • etw. Margarine (zum Einfetten)
  • Etw. Olivenöl

  1. Zunächst fettest du ein Backblech mit ein wenig Margarine ein (wichtig ist, dass du sie überall dünn verteilst).
  2. Nun belegst du das eingefettete Backblech mit Blätterteig, für die 1. Schicht.
  3. Achte dabei darauf, dass du für die Schichten immer die gleiche Menge an Blätterteig verwendest.
  4. In eine Schüssel gibst du nun die gehackten Nüsse und den Zimt und vermengst beides gut miteinander.
  5. Teil sie dir entsprechend auf (immer eine Schicht Blätterteig dann die Butter und Nüsse).
  6. Am Ende deckst du alles mit Blätterteig zu.
  7. Die Butter erwärmst du nun in der Mikrowelle oder auf dem Herd, bis sie flüssig ist.
  8. Bestreich die erste Schicht des Teiges mit Olivenöl anstatt Butter.
  9. Verteil diese Nussmischung nun auf dem Blätterteig.
  10. Wiederhol diesen Vorgang samt Teig und Butter anstelle des Olivenöls, bis keine Nussmischung oder Butter übrig ist.
  11. Am Ende bedeckst du alles mit einer weiteren Schicht des Blätterteigs.
  12. Den Backofen erwärmst du nun auf 180 Grad.
  13. Gib den Baklava auf ein Gitter und schieb in zunächst für 20 Minuten auf unterster Schiene in den Backofen.
  14. Danach für weitere 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen.
  15. In der Zwischenzeit gibst du das Wasser und den Zucker in einen Topf auf dem Herd und köchelst es so lange, bis Sirup entstanden ist.
  16. Gib nun den Zimt, den Orangensaft, dem Honig sowie die Rosinen hinzu und vermisch alles gut.
  17. Sobald der Baklava fertig ist, holst du ihn raus und übergießt ihn mit dem Sirup.
  18. Über Nacht alles gut einziehen lassen und am nächsten Tag kannst du ihn typischerweise in Rautenform bzw. in Gitterform schneiden.

Kommentare