Foto: Shutterstock.com

Bienenstich selber backen? - ein Rezept!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:57
Das Besondere an einem Bienenstich ist die cremige Füllung sowie der leckere, knusprige Mandelbelag.
Wie du dir ein solches Dessert flott selbst zaubern kannst, er fährst du hier.

  • Zahnstocherprobe: Feuchte dafür einen Zahnstocher an, steck ihn in die nach Möglichkeit tiefste Stelle des Kuchens, und wenn beim Rausziehen kein Teig mehr drankleben bleibt, ist er fertig.

Für den Belag:

  • 100g Mandeln

Für den Teig:

  • 150g Mehl
  • 200g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 1/2 Paket Backpulver

Für die Füllung:

  • 600g Sahne
  • 1 Paket Cremepulver
  • 1 Paket Vanillezucker

Teig+Belag

  1. Verrühr zunächst den Zucker mit den Eiern, bis du eine cremig schaumige Konsistenz hast.
  2. Sieb das Mehl in die Schüssel, dazu Backpulver und Vanillezucker.
  3. Nun alles erneut gut durchrühren (entweder mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät) und in eine gefettete Springform geben.
  4. Jetzt die Mandeln drüber streuen und mit einem Gegenstand ganz leicht ein wenig eindrücken.
  5. Bei 160 Grad ca. 30 Minuten backen.
  6. Wenn der Teig fertig ist (Zahnstocherprobe), rausholen und in der Mitte durchschneiden (dazwischen kommt die Füllung).

Füllung

  1. Cremepulver, Vanillezucker und Sahne steif schlagen und auf die untere Hälfte des Teiges geben.
  2. Nun den Deckel draufsetzen, im Kühlschrank über Nacht festwerden lassen und kühlen.

Kommentare