Foto: Shutterstock.com

Bonbons selber herstellen? - Wie geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
So wie damals zu Großmutters Zeiten, lohnt es sich auch heute noch das Nachwerk selbst herzustellen.
Zudem sind sie eine schöne Geschenkidee, die von Herzen kommt und lassen sich prima in einer Tasse oder in durchsichtiger Folie eingepackt dekorativ vepacken und mit Sicherheit ein Freude für alle.

Bonbons selber herzustellen ist nicht so schwierig wie manch einer glaubt. Und das beste an alledem ist, sie schmecken auch noch genauso gut, wie wir sie aus Kindheitstagen in Erinnerung haben. 

Das Karamelbonbon ist hierbei das beliebteste unter den Bonbons und das Rezept ist zudem auch noch kinderleicht. Träumen Sie sich zurück in alte Zeiten und genießen sie die kleinen Köstlichkeiten allein oder mit der gesamten Familie. Sie werden ihre Freude am Herrstellen haben, doch vorsicht ist geboten, die kleine Naschereien sind schneller weg als man gucken und kochen kann.

Die unten angegebene Mengenangabe reicht in etwas für 80 - 100 Bonbons.

  • 1/2 l süße Sahne
  • 400 g Zucker
  • 300 g geriebene Schokolade
  • 200 g fein gesiebten Puderzucker
  • ein Topf
  • ein Sieb für den Puderzucker
  • eine kalt gespülte oder eingeölte Porzellanplatte
  • ein Messer
  • ein Quirl

So wird's gemacht

  1. Als erstes vermengen Sie, mit Hilfe eines Quirls, die 1/2 l süße Sahne mit 400 g Zucker und der 300 g fein geriebenen Schokolade in einem Topf
  2. Diese nun gut verquirlte Masse sollten sie nun zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren weitere 25-30 kochen lassen.
  3. Dieses Gemisch muss nun beginnen dick zu werden. Hierbei beachten Sie das sich die Karamelmasse nun nach und nach vom Topfrand beginnen wird zu lösen.
  4. Als nächstes fügen sie 200 g gesiebten Puderzucker dazu und rühren die Zuckermasse nochmals gut durch.
  5. Im weiteren Verlauf gießen Sie die nun mehr dicke Masse auf eine kalt abgespülte oder eingeölte Marmorplatte und verteilen diese gleichmäßig darauf.
  6. Wenn die Karamelmasse anfängt fest zu werden, wird sie mit einem in kaltes Wasser gehaltenem,gekühlten Messer in kleine, viereckige Stückchen geschnitten.
  7. Das Schlemmen der leckeren Köstlichkeiten kann nun beginnen!

Kommentare