Foto: Shutterstock.com

Bubble Tea - Gefahr oder Genuss?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Der Trend der letzten Monate heißt Bubble Tea und ist in fast jedem Café oder Imbiss zu bekommen.
Bubble Tea ist dabei ein leckeres Getränk, auf das vor allem Kinder stehen, das sowohl wunderbar süß und erfrischend schmeckt und dann die besonders interessanten zerplatzenden Blasen beinhaltet, die beim Trinken lustig im Mund blubbern. Daher kommt natürlich auch der Name „Blubberwasser“. Allerdings machen sich viele Menschen sorgen, ob dieses Blubberwasser wirklich gut für die Gesundheit ist. Meist ist es quitschbunt, sehr süß und sieht einfach wie reine Chemie aus. Doch was ist an den Gerüchten dran, dass Bubble Tea ungesund ist?

Wie ungesund ist dieses Getränk?

  • Ein Mischgetränk enthält etwa 500 Kalorien, das sind ca. 60 Stück Zucker pro Becher. Somit ist dieser Tee eine wahre Kalorienbombe.
    Es ist der Azofarbstoff enthalten. Dieser macht das Getränk schön bunt, aber ist auch sehr ungesund. 
  • Die Kügelchen werden durch starkes Saugen durch den Strohhalm befördert. Dabei kann die Gefahr bestehen, dass diese ausversehen in die Luftröhre gelangen und somit zu Entzündungen führen können. 
  • Die vielen Farb- und Aromastoffe, sowie Säuerungsmittel und Konservierungsstoffe sind nicht gerade gut für den Körper. Oftmals sind diese auch nicht klar gekennzeichnet und das kann für Allergiker sehr gefährlich sein.

Was genau ist Bubble Tea?

Dieser Tee ist ein Mischgetränk, das oft auf der Basis von Schwarz- oder Grüntee besteht. Es wurde schon in den 1980er Jahren erfunden und war in Taiwan. Von da kam es über Südasien in die USA und nach Australien. Das erste Mal in Deutschland war es 2009 in Berlin. Oftmals wird das Getränk mit Fruchtsirup, Milchtee und kleinen, fruchtigen Stärke- oder Gelee-Kugeln versetzt, die aus Maniokstärke bestehen. Durch den extragroßen Strohhalm werden diese Kugeln beim Trinken aufgenommen und zerplatzen dann im Mund. Somit wird das volle Aroma entfaltet.

Sollte Blubberwasser genossen werden?

Natürlich ist es jedem selber überlassen, ob er ein „Blubberwasser“ zu sich nimmt oder nicht. Doch eines ist sicher, eine wirkliche Wohltat ist das bunte Mischgetränk nicht. Die vielen unterschiedlichen Inhaltsstoffe, die übermäßige Menge an Zucker und sogar die Gefahr des Verschluckens sprechen nicht gerade für den Genuss von Bubble Tea. Es gibt aber auch Bubble Tees, die wirklich nur aus natürlichen Zutaten bestehen. Jedoch werden diese nur in sehr geringer Zahl angeboten und sie können nur schwer gefunden werden. Diese sind zwar wesentlich gesünder, dennoch nicht ein dauerhaftes Getränk für jeden Tag. Gerade Kleinkinder sollten nicht einfach Bubble Tee genießen, da dies gefährlich sein kann.

Kommentare