Foto: Shutterstock.com

Bunte Vitaminbomben - Saisonales Gemüse liefert Vitamine und Kraft

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
Fünf Portionen Gemüse pro Tag sind absolut empfehlenswert.

Bereits ein kurzer Blick auf die Ernährungspyramide lässt deutlich erkennen, wie wichtig Gemüse für den Menschen und sein Wohlbefinden ist: Der tägliche Verzehr von Obst und Gemüse ist, neben der Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit, einer der beiden grundlegenden Pfeiler einer ausgewogenen Ernährung und gesunden Lebensführung.

Foto: Shutterstock.com

Short Facts

  • Täglich sollten fünf Portionen Gemüse (und Obst) in verschiedenen Farben verzehrt werden.
  • Beim Einkauf darauf achten, saisonales Gemüse zu erwerben - davon profitieren der Geschmack, die Gesundheit und die Umwelt.
  • Regionale Gemüsesorten sollten importierten vorgezogen werden; falls dies nicht möglich ist, sollte zumindest auf kurze Transportwege geachtet werden.
  • Auch Tiefkühlgemüse enthält ausreichend Vitamine, weshalb in kargen Monaten durchaus hierauf zurückgegriffen werden kann.
  • Gemüse am besten nur kurz anbraten und gleich verzehren; langes Warmhalten oder Garen hat den Verlust wertvoller Vitamine zur Folge.

Die Vielfalt der Vitaminbomben

Gemüse enthält unheimlich viele Vitamine und lebenswichtige Nährstoffe, weshalb es tunlichst in den täglichen Ernährungsplan integriert werden sollte.

 

Es existiert eine schier unüberschaubare Vielfalt an Gemüsesorten: Verschiedene Länder und Kontinente bringen je unterschiedliche Arten hervor, die sicherlich allesamt köstlich schmecken, Kraft spenden und zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen. Zu denken ist hierbei beispielsweise an verschiedene Salate (Kopf-, Feld- oder Eisbergsalat); Nachtschattengewächse wie Tomaten, Paprika oder Auberginen; Wurzelgemüse (z. B. Radieschen, Rote Rübe, Schwarzwurzel oder Möhren)...

 

Vitaminreichste Gemüsesorten

Prinzipiell sind alle Gemüsesorten gesund. Daher können beruhigt diejenigen gegessen werden, für die eine individuelle Präferenz besteht. Dennoch gibt es einige spezielle Gewächse, die besonders reichhaltig für den menschlichen Organismus sind.

 

Insbesondere in den kalten Wintermonaten ist der Körper auf die Zufuhr von Vitamin C angewiesen. Paprika (v. a. die roten) enthalten am meisten hiervon. In die Riege reihen sich zudem Meerrettich, Rosen- und Grünkohl sowie Brokkoli ein. Auch hinsichtlich des Vitamin E Gehaltes punktet die Paprika, gefolgt von Wirsing und Spargel, weshalb diese Sorten für gesunde, straffe Haut sorgen. Vitamin A ist vornehmlich in Süßkartoffeln oder Karotten enthalten und ist gut für Augen und Schleimhäute.

 

Saisonales Gemüse mit regionalem Ursprung

In erster Linie sollte darauf geachtet werden, dass Gemüse dann gekauft und verarbeitet wird, wenn es gerade Saison hat. Auf diese Weise ist bester Geschmack garantiert, da das Gemüse dann zu den günstigsten Konditionen wächst.

 

Zudem schont der Verzehr saisonaler Produkte die Umwelt, da weitestgehend auf Zusatzstoffe und besondere Vorkehrungen (zusätzliche Wasserzufuhr, Gewächshäuser etc.) verzichtet werden kann. Insofern auch auf die regionale Verfügbarkeit der Gemüsesorten geachtet wird, können unnötige Transportwege eingespart und die hiesigen Bauern unterstützt werden.

 

 

Welches Gemüse hat wann Saison?

Tendenziell bietet der Sommer (ca. Juli bis Oktober) die größte Vielfalt an verschiedenen Gemüsesorten. Hierzu zählen beispielsweise Auberginen, grüne Bohnen, Mais, Tomaten, diverse Salatsorten oder Staudensellerie. Doch auch im Winter müssen Gesundheitsliebende nicht auf die Vitaminzufuhr verzichten: Wirsingkohl, Schwarzwurzel, Grünkohl, Feldsalat und Kürbis tragen auch in der kalten Jahreszeit dazu bei, das Wohlbefinden zu fördern. Zudem sind einige Gemüsesorten sehr resistent, weshalb sie problemlos im Sommer geerntet und erst einmal eingelagert werden können, sodass sie ganzjährig für den Verzehr zur Verfügung stehen (u. a. Kartoffeln, Karotten, Rot- und Weißkohl sowie Zwiebeln).

 

Per se ist ein Blick über den (Gemüsesuppen) -Tellerrand natürlich nichts Schlechtes - das in anderen Ländern verfügbare Gemüse hat selbstverständlich seinen Reiz. Jedoch sollte zunächst in heimischen Gefilden nach den saisonal vorkommenden Vitaminbomben gesucht werden. Wie die vorhergehende Auflistung zeigt, sollte hier wirklich für jeden etwas Schmackhaftes und Vitaminreiches dabei sein.

 

Fast alle Gemüsesorten sind wahre Vitaminbomben und spenden Kraft. Entsprechend profitieren Körper und Geist, weshalb eine ausgewogene Ernährung als Grundstock einer gesunden Lebensweise zu verstehen ist.

 

Kommentare