Foto: Shutterstock.com

Butter selber machen? - So funktioniert's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Eine Anleitung zur Butterherstellung

Morgens auf den Toast, mittags zwischen den Sandwischscheiben und abends auf dem Abendbrottisch: Butter ist in vielen Haushalten ein unverzichtbares Grundnahrungsmittel. Aber nicht nur Molkereien oder die Lebensmittelindustrie sind in der Lage Butter herzustellen, auch du kannst das!

  • Die Sahne, die du zum Buttern verwendet, sollte Raumtemperatur haben. Am besten du stellst sie einen halben bis ganzen Tag vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank.
  • Je fetthaltiger die Sahne, desto mehr Butter hast du am Ende. Außerdem geht es mit einem höheren Fettanteil auch schneller! Daher dauert das Buttern mit frischer Kuhmilch viel länger, als bei Schlagsahne.
  • Finanziell dürfte sich diese Herstellung kaum lohnen: Nur etwa ein Drittel der Sahne wird Butter, der Rest entfällt als Buttermilch.

  • ein Liter frisch gemolkene Milch oder stattdessen genauso viel Schlagsahne
  • ein dichtes Gefäß zum Schließen, z.B. ein Einmachglas
  • Wasser zum Ausspülen

Variante 1:

  1. Zuerst schüttest du die Milch bzw. Sahne in das Glas.
  2. Zuschreiben nicht vergessen! Jetzt wird kräftig geschüttelt.
  3. Für das Schütteln solltest du 5 - 10 Minuten einplanen.
  4. Du musst nicht deine volle Kraft einsetzen, um besonders schnell und in kurzen Intervallen das Glas zu schütteln, du kannst dabei gelassen an die Sache herangehen. Auch wenn du zuerst keine sichtbare Veränderung bemerkst, schüttle weiter.
  5. Wenn du merkst, dass sich Stückchen und keine Flüssigkeit mehr im Glas befindet, dann hast du dein Ziel fast erreicht.
  6. Nun gießt du die restliche Flüssigkeit (= Buttermilch, die du trinken kannst!) ab.
  7. In das Glas mit der Butter füllst du nun etwas kaltes Wasser und schüttelst es kurz durch.
  8. Gieß das Wasser ab und wiederhol das Auswaschen solange bis die Flüssigkeit nach dem Schütteln klar abfließt.
  9. Jetzt kannst du die Butter aus dem Glas herausholen und auf dein Brot streichen!


Alternative:

  1. Solltest du keine Lust auf minutenlanges Schütteln haben, so gib die Sahne in eine Rührschüssel.
  2. Nimm einen elektrischen Handmixer und fang an die Sahne zu mixen.
  3. Am besten auf voller Stufe, dann geht es schneller!
  4. Aber Vorsicht, die Spritzgefahr ist hierbei sehr hoch!

Kommentare