Foto: Shutterstock.com

Der perfekte Hamburger? - Ein Rezept zum Nachkochen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
Überall auf der Welt wird er gerne verspeist: Der Hamburger!

Überall auf der Welt wird er gerne verspeist: Der Hamburger! Ob unterwegs oder daheim - der perfekte Hamburger schmeckt immer und kann auch ganz leicht selbst nach individuellen Wünschen zubereitet werden.

  • Das Rindergehackte brennt schnell an, ist aber innen oftmals noch gar nicht durch.
  • Wer es also nicht ganz roh mag, der sollte die Fleischscheibe auf der Pfanne mehrmals wenden und die Temperatur auch nicht zu hoch stellen.
  • Der fertige Hamburger fällt meist schon auseinander, bevor man ihn serviert hat.
  • Das ist aber gar nicht schlimm, denn er schmeckt auch zusammengefallen noch hervorragend.
  • Zwar ist es dann nicht mehr der perfekte Hamburger, aber durchaus ein besonders leckerer!

  • Was einen perfekten Hamburger auszeichnet, liegt ganz im Ermessen seines Verzehrers, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
  • Der klassische Hamburger beinhaltet ein schön saftig gebratenes Stück Fleisch und zahlreiche Extras, wie Gemüse, Sauce und Käse.
  • Am besten eignet sich Rindergehacktes, welches mit Salz, Pfeffer, Chili- und Paprikapulver eine köstliche Note bekommt.
  • Als Käse empfiehlt sich Chester, den es auch in Scheiben zu kaufen gibt. Zwiebeln, Tomaten und Salat dürfen natürlich auch nicht fehlen.
  • Wer es richtig deftig mag, der kann auch Bacon hinzufügen.
  • Je nach Größe und Hunger gibt es verschieden große Hamburger-Brote, die kurz angeröstet hervorragend schmecken.
  • Für die Sauce benötigst du etwas Senf und Joghurtmayonnaise.

Zubereitung

  1. Der perfekte Hamburger braucht perfektes Fleisch, daher das Rindergehackte in einer Schüssel mit ausreichend Salz, Pfeffer, Paprika und Chili vermengen.
  2. Während das Fleisch auf der Pfanne langsam gebrutzelt wird, können Zwiebeln in Ringe und Tomaten in Scheiben geschnitten, sowie der Salat zurechtgezupft werden.
  3. Die Hamburger-Brote kurz auf dem Toaster rösten, anschließend mit ein wenig Senf und Joghurtmayonnaise einstreichen.
  4. Wenn das Fleisch fast fertig ist, die Baconscheiben kurz mit auf die Pfanne legen.
  5. Das fertig gebratene Fleisch nun auf die untere Hälfte des Hamburgers legen. Anschließend den Salat, die Tomaten und Zwiebelringe drauf tun.
  6. Alles mit einer Scheibe Käse überdecken und zuletzt den Bacon hinzufügen.
  7. Wenn du gern viel Sauce auf dem Hamburger magst, dann kann die obere Hälfte des Brotes ebenfalls mit Senf und Joghurtmayonnaise bestrichen werden.
  8. Alles wird dann zusammengeklappt und serviert.
  9. Natürlich ist der Spielraum hier enorm und für jeden Genießer sieht der perfekte Hamburger anders aus.
  10. Es lohnt sich aber allemal, das Rezept auszuprobieren und sich daran zu erfreuen.

Kommentare