Foto: Shutterstock.com

Die besten Canapes zubereiten? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Wenn es den Gästen schmeckt und natürlich auch einem selbst, ...

Wenn es den Gästen schmeckt und natürlich auch einem selbst, dann hat man die besten Canapes zubereitet! Man sollte zuerst in Erfahrung bringen, was seine Gäste gerne essen und welche Vorlieben sie haben. Desto mehr Interesse und Liebe man in dieser Arbeit steckt, um so schöner werden die Canapes, auch sollte man darauf achten das die Komponenten zusammen passen, Fisch und Schokolade passen nicht zusammen, daher auch keine Experimente machen.

  • Immer darauf achten, dass die Belagsmaterialien nicht heiß sind, es sieht unschön aus, wenn die Butter verläuft und der Salat welk aussieht.
  • Scharfe Messer benutzen und nach Bearbeitung die Canapes bis zum Anrichten kalt stellen, abdecken und 1 Stunde vor dem Anrichten auf Zimmertemperatur bringen, fördert den Geschmack und lässt sich so wunderbar genießen.

  • Als Grundlage benötigt man natürlich Brot wie: Schwarzbrot, Graubrot, Toast, Weißbrot, Körnerbrot, Cracker, Baguette einfach jedes erdenkliches Teigprodukt, stellen die Grundlage für den Untergrund dar.
  • Butter, Margarine und Frischkäse eignen sich zum bestreichen.
  • Salate, Obst und verschieden Früchte eignen sich nicht nur zur Dekoration, Fleisch, Geflügel, Wurst, Fisch, Käse und vegetarische Erzeugnisse braucht man für den Belag.
  • Zur Dekoration kann man verschiedene Gemüsesorten, Salzstangen und einfach alles was die eigene Fantasie erlaubt nehmen.
  • Selbstverständlich gibt es auch tolle Bücher und das Internet ist auch sehr hilfreich.
  • Ein Küchenbrett und verschiedene Messer sollten auch bereit liegen und Formen zum Ausstechen, ein Handmixer.
  • Man sollte die benötigten Dips selbst machen, schöne Teller oder Platten, die den Canapes den letzten Schliff geben, denn das Auge isst mit.

  1. Am besten verschiedenes Brot nehmen und dieses mit den Formen ausstechen, für Verliebte eignen sich natürlich am besten Herzformen.
  2. Nun bestreichen Sie das Brot mit Butter - anschließend legen Sie etwas Salat darauf, um dann es mit einem Belag zu belegen den Sie sich vorbereitet haben.
  3. Anschließend dekorieren Sie es noch mit klein geschnittenem Gemüse oder Obst.
  4. Von Leberwurst über Braten bis hin zu Pasteten sind dort keine Grenzen gesetzt, auch Lachs oder Hummer bis hin zu Kaviar kann man alles benutzen, zur Dekoration passen immer dünne Eierscheiben, oder in Form gebrachte Orangenstücke.
  5. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und  überraschen Sie einmal Ihre Gäste mit ausgefallenen Kombinationen!

Kommentare