Foto: Shutterstock.com

Die besten Durststiller im Sommer? - Tipps und Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:26
Der Sommer ist wieder da und es wird die Frage laut, was die besten Durststiller im Sommer sind...

Der Sommer ist wieder da und es wird die Frage laut, was die besten Durststiller im Sommer sind und von welchen Getränken man besser die Finger lässt. Wir verraten Ihnen wichtige Informationen und geben Ihnen Tipps.

  • Wie allgemein bekannt ist, sollte ein Erwachsener Mensch, pro Tag, mindestens 1,5 - 2 Liter Wasser trinken. Besser ist es pro Kilo Körpergewicht 0,03 Liter Wasser zu trinken.
  • Also bei einer 70 Kilogramm schweren Person 2,1 Liter pro Tag. Durch die starke Hitze im Sommer kann sich, je nach Aktivitätsgrad, die benötigte Flüssigkeitsmenge verdoppeln.

Das sind die besten Durststiller

  • Wichtigster Durststiller im Sommer ist Wasser. Es gibt unterschiedlichste Arten von Wasser zum Beispiel Mineralwasser oder Leitungswasser.
  • Am sinnvollsten ist es Mineralwasser zu trinken, da in ihm oft sehr viele Mineralien gelöst sind, die der Körper bei hohen Temperaturen ausschwitzt.
  • Ebenfalls gut geeignet als Durststiller im Sommer sind ungesüßte Früchte und Kräutertees. Diese sollten, wenn möglich, warm getrunken werden, da kalte Getränke die Wärmeproduktion des Körpers anregen würden und man somit noch mehr schwitzen würde.
  • Fruchtsaftschorlen sind ebenfalls gut geeignet. Sie versorgen den Körper zusätzlich zu den Mineralien des Wassers auch mit wichtigen Vitaminen. Allerdings sollte man auf das richtige Mischungsverhältnis achten und mehr Wasser als Saft benutzen.
  • Zu vermeiden sind als Durststiller im Sommer Limonaden und Cola. Diese Erfrischungsgetränke löschen den Durst nicht gut und sie machen sogar noch mehr Durst. Außerdem nimmt man bei großen Mengen extrem zu und zerstört seine Strandfigur.
  • Wenn Sie diese Tipps beachten, steht einem schönen Sommer nichts mehr im Wege, außer das Wetter das eventuell nicht mitspielt.

Kommentare